Newsletter - Dezember 2017

HeaderGraduateAcademyNL2017

English Version below

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Inhalt

AKTUELLES

 

** Meile der Demokratie

am 20. Januar 2018 wird zum 10. Mal eine "Meile der Demokratie" in Magdeburg stattfinden - eine große Aktion in der Innenstadt auf dem Breiten Weg, die zeigen soll, dass die Menschen dieser Stadt menschenfreundlich, vielfältig und weltoffen sind.

http://www.meile-der-demokratie.de/

Die OVG Graduate Academy wird einen Stand unter dem Motto "Wissenschaft ist keine Meinung" aufbauen, im Geist des „Science March“, der in diesem Jahr am 22. April zigtausende Menschen auf der ganzen Welt zusammengebracht hat, um für den Wert der Wissenschaft zu demonstrieren. Die Organisatorin des Science March, Prof. Baudson, hat es so zusammengefasst:

„Der March for Science ist eine Debatte um die zentralen Werte der Wissenschaft, nämlich Wahrheit, nach der sie strebt, und die Freiheit als Voraussetzung dafür.“ (http://marchforscience.de/)

Ich finde das ein sehr passendes Motto auch für unseren Stand am 20.1.2018 in Magdeburg. Wie schon im vergangenen Jahr würde ich gern eine Poster-Aktion durchführen. Sie sind eingeladen, ein allgemeinverständliches Poster zu Ihrem Dissertationsprojekt zu erstellen, unter dem Motto „Wissenschaft ist keine Meinung“ oder, alternativ im Bezug auf die vielzitierten alternativen Fakten „There is no alternative to facts“.

Spielen Sie gedanklich mit diesen Zitaten und versuchen Sie, in einem kurzen, allgemeinverständlichen Text auf Deutsch einen Bezug zu Ihrem Forschungs-Projekt herzustellen. Ein Grafik oder ein Foto wäre toll zur Illustration.

Layout und Druck übernehmen wir - gesucht werden aussagekräftige Bilder und kurze, klare Texte, und Ihre Bereitschaft, mit Namen und Herkunftsland für Ihr Thema zu stehen. Sie müssen den Text nicht auf Deutsch schreiben; wir würden ihn dann aber übersetzen, damit die Besucher der Meile auf jeden Fall verstehen, um was es geht.

Der Stand müsste von 12:00h bis 17h besetzt sein; vorher erfolgt der Aufbau und bis 18h der Abbau. Ein Pavillon wird uns gestellt; benötigt werden aber Freiwillige, die für 1-2 Stunden am Stand Rede und Antwort stehen und mit den Meile-Besuchern ins Gespräch kommen.

Unabhängig von unserem Stand werden übrigens auch freiwillige Helfer als Ordner auf der Meile gesucht; wenn Sie dazu Lust haben, können Sie sich direkt beim Orga-Team der „Meile“ melden oder auch mir eine Nachricht schicken.

Die Termine:

- Rückmeldung mit Interessenbekundung (Poster? Standbetreuung? Ordner? Andere Idee?) so schnell wie möglich

- Bild und allgemeinverständlicher Text für das Poster vor dem 4.1.2018

- Verbindliche Zusage zur Standbetreuung bis 12.01.2018

 Leiten Sie gern diese Information weiter an andere Menschen, die die Aktion möglicherweise unterstützen möchten.

 

** DocAGs gründen

Wir möchten die Eigenständigkeit und Selbstorganisation von Promovierenden unterstützen, sich zu "peer-mentoring-Gruppen" zusammenzufinden. Als Gruppe von mindestens 5 Promovierenden können Sie sich zu einer DocAG zusammenschließen und haben dann die Möglichkeit, für selbstorganisierte Workshops und die Einladung von Gästen für Vorträge o.ä. Mittel zu beantragen:

Informationen zu den DocAGs

nach oben

MAGDEBURG


** Neues Lehrentwicklungsprogramm an der OVGU - "lab: LEHRE"


Mit dem „labor: LEHRE“ startet zum Wintersemester 2017/2018 ein umfassendes Lehrentwicklungsprogramm, welches sich mit vielfältigen Formaten zur Qualifizierung sowie Raum zur Erprobung neuer Ideen schwerpunktmäßig in drei Handlungslinien an verschiedene Zielgruppen richtet:  an Lehrende, Studierende und Mitarbeitende im Hochschulmanagement. Für die Zielgruppe der Lehrenden wird ein Programm mit hochschuldidaktischen Workshops und Austauschformaten für gemeinsame Lehrprojekte sowie hochschuldidaktischer Beratung und individuellen Coachings angeboten. Es kann zudem ein Lehrzertifikat erworben werden.

12.01.2018: Wie kann ich Studierende mit heterogenen Hintergründen in das akademische Lernen integrieren?

18.01.2018: Wie kann ich mittels E-Learning das Lehren und Lernen in der Universität modern gestalten?

Weitere Informationen und Anmeldung


** Ringvorlesung: Gründerzeit in Magdeburg

Da das Unternehmensgründungen mit unzähligen Formalitäten und einer hohen Unsicherheit einhergehen, trägt das Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ) der OVGU zur Orientierung bei. In der Gründerzeit – Praxis der Gründung bekommt ihr das Handwerkszeug, um typische Anfangshürden zu erkennen und zu meistern – für euren sicheren Start in die Selbstständigkeit.

Wo und wann: Mittwochs im Wintersemester 2017/2018 von 17 bis 21 Uhr; Gebäude 28, Raum 027 (inklusive Get-together, Getränke und Snacks)
Weitere Informationen

nach oben

VERANSTALTUNGEN ÜBERREGIONAL

 

** Workshop der Schering-Stiftung Lebenswissenschaftler: Young Leaders in Science 2018/2019

Die Schering-Stiftung vergibt bis zu 22 Plätze im „Young Leaders in Science“-Programm für Lebenswissenschaftlerinnen und Lebenswissenschaftler, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Managementfähigkeiten und -instrumente vermittelt bekommen, die für wissenschaftliche Führungskräfte wichtig sein können. Das Programm besteht aus fünf Modulen zu je 2,5 Tagen und findet  an unterschiedlichen Orten in Deutschland (Berlin, Frankfurt, Goslar) zwischen Ende April 2018 und Ende März 2019 statt. Bewerben können sich Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleiter sowie Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren, die in Deutschland in den Lebenswissenschaften tätig sind und Personalverantwortung und Leitungsaufgaben inne haben oder kurz davor stehen.

Bitte beachten Sie, dass das Programm in deutscher Sprache durchgeführt wird und alle Bewerbungsunterlagen auf Deutsch eingereicht werden müssen. Außerdem fallen Teilnahmegebühren an: Die Schering-Stiftung übernimmt den größeren Teil davon, jedoch wird erwartet, dass 2.900 Euro der Teilnahmegebühren sowie eventuell anfallende Reisekosten von den Institutionen bezahlt werden, an denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten.

Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2018.
Nähere Informationen


** Veranstaltungskalender und Weiterbildungsangebote EU Förderung


** Veranstaltungskalender des deutschen Portals zu Horizont 2020



 nach oben

STIPENDIEN UND FÖRDERUNG VON PROMOVIERENDEN


** Suchmaschinen und Links zu den großen Förderwerken finden Sie online


** Reisebeihilfen für experimentelle Projekte in dem Bereich Biomedizin

Mit den Reisebeihilfen fördert der Boehringer Ingelheim Fonds Nachwuchsforscher/-innen (Doktoranden und Postdoktoranden), die experimentelle Projekte in der biomedizinischen Grundlagenforschung durchführen wollen und dafür klar definierte Methoden erlernen möchten, die wichtig für ihre laufende Forschung und für die Arbeit ihres Labors sind. Dazu unterstützt die Stiftung die Teilnahme an praxisorientierten Kursen oder Forschungsaufenthalte in einem anderen Labor. Darüber hinaus soll das Programm Graduierten und ihren potentiellen Betreuern ermöglichen, die wissenschaftliche und persönliche Basis auszuloten, bevor ein Promotionsprojekt in einem neuen Labor begonnen wird (in diesem Fall für einen Aufenthalt von mindestens vier Wochen). Reisebeihilfen werden für Aufenthalte bis zu höchstens drei Monaten gewährt. Sie bestehen aus einem Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie eventuell anfallender Kursgebühren.

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.

Nähere Informationen

nach oben

NACHWUCHSGRUPPEN / POSTDOC-FÖRDERUNG

  

** Dr.- Theo-und-Friedl-Schöller-Forschungszentrum

Das  Dr.- Theo-und-Friedl-Schöller-Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) schreibt im Bereich der Wirtschaftswissenschaften zwei Fellowships aus:

-              Schöller Senior Fellow (für international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler)

-              Schöller Fellow (Habilitandinnen und Habilitanden, Postdocs und Doktorandinnen und Doktoranden).

Die Fördermittel betragen max. 50.000 Euro für Schöller Senior Fellows und 20.000 Euro für Schöller Fellows und sind für die Durchführung der Forschungsvorhaben zu verwenden.

Bewerberinnen und Bewerber sollten ihre Erfahrungen und Kompetenzen in den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften einbringen, an den Veranstaltungen in Nürnberg teilnehmen sowie regelmäßig über den Fortschritt der Forschungsergebnisse berichten.

Bewerbungsschluss ist am 31. Dezember 2017.

Weitere Informationen online

 

** Innovational Research Incentives Scheme "Veni"

Die Niederlande rufen auf zur Bewerbung um Postdoc-Stipendien im Rahmen des „Innovational Research Incentives Scheme“ Veni. Bewerben können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in den vergangenen drei Jahren promoviert haben, und ein eigenes Forschungsprojekt in den Niederlanden bearbeiten möchten, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit und ihrer aktuellen „affiliation“. Die maximale Förderdauer beträgt drei Jahre.

Bewerberinnen und Bewerber sollten über eine Promotion verfügen, deren Abschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt (Stichtag: 1. Januar 2018). Ausnahmen für Zeiten von Mutterschutz, Elternzeit, Krankheit oder der Pflege von anderen Personen sind möglich, die maximale Verlängerungsdauer beträgt fünf Jahre. 

Bewerbungsfrist ist der 9. Januar 2017, 14:00 Uhr (MEZ).

Weitere Informationen, inklusive einer Übersicht über die potentiellen Gastinstitutionen in den Niederlanden, finden Sie online

 

** The LEaDing Fellows Programm bietet zwei-jährige Fellowships in den Niederlanden an

Das LEaDing Fellows Programm bietet Wissenschaftlern aus der ganzen Welt an, die vor kurzem promoviert haben, eine Möglichkeit, zwei Jahre Berufserfahrung in den Niederlanden zu sammeln. Die Fellowships können entweder an der Universität Leiden, dem Leiden University Medical Center, der Erasmus Universität Rotterdam, dem Erasmus Medical Center oder der Delft University of Technology angeboten werden. Forscher aller Nationalitäten, die in von den Gastinstitutionen abgedeckten Forschungsbereichen tätig sind, können sich bewerben.

Anmeldefrist ist der 10. Januar 2018.
Nähere Informationen


** The Branco Weiss Fellowship: Postdocs in den Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Geisteswissenschaften


Society in Science - Das Branco-Weiss-Stipendium ist ein Postdoc-Programm, das Forscherinnen und Forscher nach der Promotion und vor der ersten Fakultätsberufung finanziell unterstützt. Das Programm richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fachbereichen Lebens- und Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin und Sozialwissenschaften. Der Förderungsbetrag beläuft sich auf CHF 100.000 pro Jahr für den Zeitraum von fünf Jahren und wird in Form eines persönlichen Stipendiums gewährt. Die Stipendiatin / der Stipendiat kann als Gastinstitution jedes Institut und jede Forschungseinheit auswählen, die bereit sind, die Stipendiatin / den Stipendiaten aufzunehmen. Auch ein Wechsel zwischen verschiedenen Gasteinrichtungen ist erlaubt.

Stichtag ist der 15. Januar 2018.
Weitere Informationen

 

** Der Leopoldina Akademie Freundeskreis: Johann-Lorenz-Bausch-Stipendium für die Wissenschaftsgeschichte

Das Stipendium richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen/-wissenschaftler, die im Bereich der Wissenschaftsgeschichte, im engeren wie im weiteren Sinne, wissenschaftlich tätig sind. Die Ausschreibung ist nicht auf spezifische Disziplinen oder methodische Zugänge beschränkt.
Arbeitsort während der Förderungsdauer ist das Leopoldina-Studienzentrum in Halle (Saale). Das Stipendium kann für die Dauer von bis zu vier Monaten verliehen werden. Es ist mit 1.250 Euro monatlich dotiert. Das Leopoldina-Studienzentrum unterstützt die Stipendiaten logistisch. Es bietet die notwendige Arbeitsumgebung für die Arbeiten der Stipendiaten und ermöglicht den Austausch mit anderen laufenden Forschungsprojekten und mit Mitgliedern der Leopoldina.

Bewerbungsschluss ist am 31. Januar 2018.
Weitere Informationen

 

** Visiting Fellowships UK

Die British Academy ruft zu Bewerbungen auf Visiting Fellowships 2018 auf. Forschungsaufenthalte von bis zu 6 Monaten werden gefördert; nähere Informationen sind online.

Bewerbungsschluss ist am 31. Januar 2018

 

** ISTplus postdoctoral program

Am ISTAustria (Institute of Science and Technology) in Klosterneuburg, in der Nähe von Wien, startet das "Plus" Postdoc-Programm in den Naturwissenschaften.

Bewerbungen bis 15.03.2018, mehr Informationen sind online

 

** JSPS-Forschungsstipendium für Postdoktoranden nach Japan

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) bietet eine Förderprogramme für einen Japan-Aufenthalt an. Bewerben Sie sich, wenn Sie als hoch qualifizierter Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland Ihre Promotion am 1. April des Finanzjahres (1. April bis 31. März) vor nicht mehr als sechs Jahren abgeschlossen haben. Das Stipendium kann zwischen 1 und 24 Monaten dauern und gilt für alle Fachrichtungen. Die Humboldt-Stiftung übernimmt für die JSPS die Vorauswahl der promovierten Bewerber ab einer Förderdauer von sechs Monaten. Die Vorauswahl für kürzere Förderzeiten sowie von nicht promovierten Bewerbern erfolgt durch den DAAD. Es werden jährlich bis zu 20 JSPS Postdoctoral Fellowships (short-term) vergeben.

Bewerbungen können jederzeit online an die Humboldt-Stiftung gesendet werden.
Alle Informationen dazu

 

** Förderprogramme für Postdocs - Übersicht auf academics.de

nach oben

PREISE FÜR NACHWUCHSWISSENSCHAFTLER*INNEN

 

** Schreiben Sie KlarText

Damit auch andere verstehen, was Sie erforscht haben: Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Nachwuchswissenschaftler, die ihre herausragenden Forschungsarbeiten anschaulich und verständlich beschreiben.  Die besten Arbeiten werden mit dem Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft – kurz KlarText – prämiert.

  • Die besten Artikel werden mit je 5.000 Euro ausgezeichnet und in einer Sonderbeilage der ZEIT veröffentlicht.
  • Jeder Bewerber kann am zweitägigen Workshop Wissenschaftskommunikation teilnehmen.

Der Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft wird jährlich ausgeschrieben. Bewerben können sich jeweils Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Jahr zuvor promoviert wurden.

Die Bewerbungsfrist beginnt am 13. Dezember 2017, 
Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018.

Mehr Informationen online

 

** Max-Weber-Preis

Das Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt schreibt den Max-Weber-Preis für Nachwuchsforschung aus. Verliehen wird der Preis für eine Arbeit eines Nachwuchswissenschaftlers/ einer Nachwuchswissenschaftlerin im Rahmen des Weberschen Forschungsprogramms, d. h. auf dem Gebiet der interdisziplinären kultur- und sozialwissenschaftlichen Forschung mit historischer Tiefe und/oder Interesse an normativen Fragen.

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

Weitere Informationen online


** Umfangreiche Zusammenstellung von Preisen für Postdocs beim KIT – Karlsruhe House of Young Scientists

nach oben

KARRIERE

 

** Debattenbeitrag der AG Wissenschaftspolitik der Jungen Akademie:
Departments statt Lehrstühle: Moderne Personalstruktur für eine zukunftsfähige Wissenschaft

Eine Department-Struktur – als eine Alternative zur bisherigen Lehrstuhl-Struktur – hat das Potential, mehrere Schieflagen im heutigen Wissenschaftssystem​ zu überwinden. Aber was ist konkret damit gemeint? Wie könnte diese umgesetzt werden? Und mit welchen Folgen – einige davon mehr, andere weniger wünschenswert – ginge ein solcher Strukturwandel einher, insbesondere unter der​ Vorgabe einer strikten Kostenneutralität? Die Junge Akademie hat ein Papier veröffentlicht, das die Debatte eröffnet.

nach oben

PRESSESCHAU


** Gute wissenschaftliche Praxis in der Promotion

Am 20.11.2017 fand in Hannover das diesjährige UniWiND Symposium statt. Die Tagungsdokumentation und eine Pressemitteilung sind online. UniWiND ist es ein Anliegen durch die Förderung des Austauschs und die Erhöhung der Sichtbarkeit von Best Practice dazu beizutragen, dass Universitäten für Promovierende ein Umfeld schaffen können, in dem die Einhaltung der Regeln guter wissenschaftlicher Praxis selbstverständlich sind. Dem kann sich die OVG GA nur anschließen. Wenn es doch mal Probleme oder Fragen gibt: Sprechen Sie uns an! 

nach oben

***************************************************************************************************************

*********************************************************************************************************

Weihnachten2017

*********************************************************************************************************

***************************************************************************************************************

 

ENGLISH NEWSLETTER


Content

NEWS

 

**Mile of Democracy

Magdeburg is a city open for all. That is why on January 20, 2018 the traditional "Mile of Democracy" will take place for the tenth year along Breiter Weg in order to reaffirm that the inhabitants of Magdeburg are not only diverse, but also friendly, open, cooperative and cosmopolitan. 

http://www.meile-der-demokratie.de/

The OVG Graduate Academy will be there with a booth. Under the slogan "Science is not an opinion – there is no alternative to facts", our goal is to give visibility to the many young scientists from all over the world who are engaged in scientific research in the city. These were the mottoes of the world-wide science marches in April 2017, and I think they fit quite well to our participation on the “mile” as well.

You are invited to create a general poster of your dissertation project. Think about the motto (there is no alternative to facts) and try to write a short, understandable text about your project and its relevance in accordance to this.              A suitable picture to illustrate your message would be great. You may write the text in German or English; we will translate English texts to make them available to everybody.

We will care about the layout and printing of the posters. What we are looking for is you, a passionate researcher, with great ideas, meaningful pictures and a clear text willing to stand for your name, your country of origin and your topic.

The stand will operate from noon to 5 pm. Assembling it begins a bit earlier and dismantling is to be concluded by 6 pm. We will have a pavilion and we are looking for volunteers that would be able to be at the booth for 1-2 hours in order to get in touch with the visitors.

Deadlines:

- as soon as possible: Registering and confirming your participation (poster? stand support? other ideas?)

- by January 4, 2018: Providing the picture and the general text for your poster

- by January, 12, 2018: Confirming your commitment to the stand

If you are interested in the march-for-science movement, please check the international https://www.marchforscience.com/ or the German pages http://marchforscience.de/

Please don’t hesitate to forward this message to anyone else that might be willing to support us, and please send me a message if you would like to join us.

  
** Creating a DocAG

We would like to support self-organization and self-dependence of doctoral candidates, to build "peer-mentoring"-Groups. You may build a group of minimum 5 doctoral candidates as a 'DocAG' and you will then have the opportunity of applying for funding for self-organized workshops and for inviting visiting scholars.
More information

go to top

MAGDEBURG


** New teaching development programme at the OVGU - "lab: LEHRE"


The OVGU has created the "lab: LEHRE" this winter semester to offer a comprehensive teaching development programme for professors, teachers, students and those working in academic management. In order to improve qualification and discuss new ideas for the classroom, the programme involves didactic workshops and reflcts on new formats for joint teaching projects, e-learning as well as didactic advice and individual coaching. A participation certificate can be obtained.

More Information and Registration (In German)

** Lecture series: time for entrepreneurship in Magdeburg

We all know that venturing into the start-up world is not easy. Entrepreneurship comes with countless formalities and a high level of uncertainty. That is why the OVGU's Transfer and Start-Up Center (TUGZ) is offering you professional contributions to your orientation. During the lectures "Time for entrepreneurship - Praxis in Creation", you will get important tools in order to recognize and overcome obstacles, and find a safe start in the self-employment.

When and where: Every Wednesday throughout the winter semester; from 5pm to 9pm at building 28, room 027 (the events include a get-together, drinks and snacks)
More Information (In German)

 

go to top

EVENTS ELSEWHERE



** Schering Foundation workshop for Life Sciences: Young Leaders in Science 2018/ 2019

The Schering Foundation calls for applications for its program Young Leaders in Science. The program addresses junior group leaders and/or junior professors in the life sciences who are working in Germany and have or will soon have management responsibilities. The program offers five workshop modules of 2.5 days each to up to 22 participants. The workshops will be taking place between April 2018 and March 2019 in different cities in Germany (Berlin, Frankfurt, Goslar). Please, note that the program is offered in German and that all the application documents must be submitted in German. Besides, there is a fee: the Schering Foundation will cover the larger share of the participations’ fee but is expecting the participants’ host institutions to cover 2,900 Euros and travel costs.

Deadline for applications: January 31st, 2018.
Additional information

 


** Events and trainings - EU funding

Calendar of events und further information about the event series by the EU-bureau of the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF):
http://www.eubuero.de/veranstaltungen.htm (in German)

Calendar of events of the German Horizon 2020 portal:
http://www.horizont2020.de/veranstaltungskalender.htm (in German)

go to top

FELLOWSHIPS AND SUPPORT FOR PHD STUDENTS


** Search engines and links to the major funding organizations


** Travel grants for short-term research stays in Biomedicine

The Boehringer Ingelheim Fonds awards Travel Grants to junior researchers who are currently conducting an experimental project in basic biomedical research and wish to pursue a short-term research stay or attend a practical course of up to 3 months. The aim is to allow PhD students to learn clearly-defined methods by visiting another laboratory, or by attending research-orientated courses including practical training (the practical part has to cover at least  50% of the course).  A flat-rate contribution which may cover the expenses for travel, lodging and course fees is provided.

Applications can be submitted any time.
Detailed Information

go to top

JUNIOR RESEARCH GROUPS / POSTDOC FUNDING

  

** Theo and Friedl Schöller Research Center

The Dr. Theo and Friedl Schöller Research Center for Economics and Society of the Friedrich-Alexander-University Erlangen-Nürnberg (FAU) are calling for applications for two fellowships in the field of economics:

- Schöller Senior Fellow (for internationally renowned scientists)

- Schöller Fellow (PhD students, junior and senior postdocs, “Habilitanden”)

The funding is max. 50,000 Euro for Schöller Senior Fellows and 20,000 for Schöller Fellows. Funding must be spend on research projects.

Applicants need to be willing to contribute to the department’s research with their expertise, to attend events in Nuremberg and to give regular reports on their projects’ progress.   

Application deadline is December 31st, 2017.

For additional information, please visit http://www.schoeller-forschungszentrum.de/index.php?id=64.

 

** The Innovational Research Incentives Scheme "Veni"

is a grant for postdoctoral researchers who are at the start of their academic careers and want to conduct an independent research project in the Netherlands for up to three years. Applications can be submitted by candidates who have recently received their doctorates, irrespective of whether they hold tenured positions or whether they come from the Netherlands or abroad. The appointment will be at one of the host research institutions in the Netherlands.

Veni applicants must have obtained their doctorate within the last three years. The 2018 Veni round is open to researchers who meet this criterion on 1 January 2018. The maximum career deadline can be extended by NWO if the candidate has taken extended sick, parental, maternity or care leave within the relevant period. The maximum extension that may be granted to any particular applicant is five years.

Application deadline is January 9th, 2018, 14:00 hrs (CET).

All additional information, including a list of potential host organizations in the Netherlands, is online 

 

** The LEaDing Fellows Programme has 2-year fellowships in the Netherlands

The LEaDing Fellows Programme provides researchers from all over the world who recently obtained a PhD with the opportunity to gain two years of work experience at Leiden University, Leiden University Medical Centre, Erasmus University Rotterdam, Erasmus Medical Centre or Delft University of Technology. Researchers of all nationalities active in research fields covered by the host institutions are eligible to apply. Applicants, though, shall not have spent more than 12 months in the Netherlands in the three years immediately prior to the recruitment date.

Applications can be sent by January 10th, 2018.
More Information



** The Branco Weiss Fellowship seeks for researchers pursuing unconventional projects in new areas of science, engineering and social sciences


The Branco Weiss Fellowship – Society in Science is calling for applications for its postdoctoral fellowships that are awarded to researchers pursuing unconventional projects in new areas of science, engineering and social sciences. Fellowships will be granted for up to five years and are intended to allow fellows to work at an academic institution of their choice anywhere in the world. Eligible candidates are born after January 1st, 1984, and will officially hold a PhD on January 15th, 2018. They need to demonstrate a willingness to engage in a dialogue on relevant social, cultural, political or economic issues across the frontiers of their particular discipline. Postdocs whose PhD was awarded before January 15th, 2013, and postdocs who already have or have held a faculty-equivalent position (e.g. assistant professor or lecturer) are ineligible to apply.

Deadline for applications is January 15th, 2018.
More Information

 

** Visiting Fellowships UK

The British Academy is calling for applications for its Visiting Fellowships 2018. Fellows will be given the opportunity to work at a UK higher education or other research institution of their choice for up to six months in order to develop new research collaborations and/or deepen existing partnerships with partners in the UK.

Eligible are scientists based in any country overseas (from the UK point of view) at any career stage (recent PhD-stage, mid-career researchers or established academics) and in any discipline within the humanities and the social sciences. Candidates need not necessarily apply to develop collaboration with UK scholars active within the same discipline. These Fellowships are open also to applicants who wish to work with UK colleagues in other areas or disciplines (including scholars within the natural, medical, or engineering sciences), in a cross- or inter-disciplinary way. Awards of up to GBP 33,000 are available and can be used for accommodation and travel costs, research expenses etc.

Application deadline is January 31st, 2018, 17:00 UK time.

For additional information, please visit https://www.britac.ac.uk/visiting-fellowships.

 


** The Leopoldina Academy Friends Circle: Johann-Lorenz-Bausch Scholarship for the History of Science

The scholarship is aimed at young researchers in the field of science history, both in the narrower and wider sense. The fellowship is not restricted to specific disciplines or methodological approaches. The place of work during the funding period is the Leopoldina Study Center in Halle (Saale). The scholarship can be awarded for a period of up to four months and comprises 1,250 euros per month. The Leopoldina-Studienzentrum supports the fellows logistically, offering the necessary work environment and allowing close exchange with other ongoing research projects and with members of the Leopoldina.

The application deadline is January 31st, 2018.
Further information (In German)

 

** ISTplus postdoctoral program

ISTAustria (Institute of Science and Technology) in Klosterneuburg, on the outskirts of Vienna, has set up the ISTplus postdoctoral program for researchers in the physical sciences, the formal sciences, and the life sciences. ISTplus is open to applicants from all over the world who are interested in spending the postdoctoral stage of their scientific research career at ISTAustria. ISTplus fellows receive 2-year, full time employment contracts with an internationally competitive salary and full social security coverage. In addition to this salary, every ISTPlus fellow will receive a relocation allowance at the beginning of their fellowship, and a single additional allowance of EUR 1.000 is paid to researchers with families. Contracts may be extended beyond the duration of the fellowship.

Please notice that only candidates who have completed their PhDs are eligible, given that they haven’t spent more than 12 months in Austria in the 3 years previous to the deadline of the call.

Application deadline is March 15th, 2018.

Additional information online

 

** JSPS offers research fellowships for postdoctoral researchers in Japan

The Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) offers fellowships for postdoctoral researchers in Japan. Candidates who are highly-qualified post-doctoral researchers and completed their doctorates no longer than six years prior to 1 April of the respective budget year (1 April to 31 March) can apply. Research stays can last from 1 to 24 months and are offered for every scientific field. For sponsorship periods exceeding six months, the Humboldt Foundation pre-selects the candidates on behalf of JSPS. Pre-selection of candidates applying for shorter periods and those who have not taken their doctorates is conducted by the DAAD. Up to 20 JSPS Postdoctoral Fellowships are granted annually.

Applications may be submitted to the Humboldt Foundation online at any time.
More Information

 


** Several support programmes for postdocs on academics.de (in German)

https://www.academics.de/wissenschaft/foerderprogramme_fuer_postdocs_52469.html.

go to top

AWARDS

** Writing understandable

The Klaus Tschira Foundation is calling for applications for the "Klartext" award - please find more information online (in German): https://www.klartext-preis.de/preis/schreiben-sie-klartext/

  

** Max Weber Prize

The Max Weber Kolleg for cultural studies and social sciences at Erfurt University is calling for applications for its Max Weber Prize for Junior Researchers. The prize will be awarded for a thesis (Dissertation or Habilitation) that is focused on Max Webers research agenda, i.e. a thesis in interdisciplinary cultural and social research with a historic dimension and/or dealing with normative issues.

Deadline for application: 31 March 2018.

Additional information online (in German)


**
Extensive collection of prizes for postdocs at the website of KIT - Karlsruhe House of Young Scientist

go to top

CAREER

 

** Junge Akademie suggests a considerable change in the personnel structure of German universities

Is the personnel structure of German universities up-to-date? Answers to this questions are given by five members of the Junge Akademie with a new proposal. The paper is online (in German).

go to top

PRESS REVIEW

 

** Good scientific practice during the doctorate

This was the topic of the last UniWiND symposium that took place on November 20, 2017 in Hannover. Please find the presentations and a press release online(in German). UniWiND tries to support mutual exchange about best practices to help to avoid scientific misbehaviour. The OVG Graduate Academy cannot agree more with this position.

In case of doubt please don't hesitate to contact us!

 

***************************************************************************************************************

*********************************************************************************************************

Weihnachten2017

*********************************************************************************************************

***************************************************************************************************************

 

go to top

Deutsch

Last Modification: 12.01.2018 - Contact Person:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: