Newsletter - Juni 2017

HeaderGraduateAcademyNL2017

 

 English Version below

 


 

Inhalt

  


AKTUELLES



Veranstaltung Forschen in Europa – Research in Europe


Mit der kostenlosen Veranstaltung „Forschen in Europa: nationale und europäische Forschungsförderung“ will die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zusammen mit der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) Graduierte, Doktoranden/innen und PostDocs über die vielfältigen nationalen und europäischen Fördermöglichkeiten informieren. Die Präsentationen laufen in zwei unterschiedlichen Räumen ab. In einem Raum werden Präsentationen zu Doktoranden-Förderung angeboten, in dem anderen Präsentationen zu PostDoc-Förderung. Es können sich auch Studierende informieren, die kurz vor Abschluss des Studiums stehen.

Wann: 21. September 2017; ganztägig ab 9Uhr.
Wo: OVGU, Unicampus, Gebäude 22, Hörsaal 2 und Gebäude16 Hörsaal 5

Die Seminare werden auf Englisch durchgeführt. Zur Anmeldung
Nähere Informationen

nach oben


MAGDEBURG



Blockseminar: Mathematik: Applied Bayesian Inference an der OVGU

Das Institut für Mathematische Stochastik bietet in diesem Semester (vom 10.07. bis 14.07.) eine Blockveranstaltung zum Thema "Applied Bayesian Inference" an. Die Vorlesung wird von Prof. Dr. Renate Meyer von der Universität in Auckland gehalten und die Vorträge sind für Masterstudierende und interessierte Promovierende aus der Mathematik und Statistik sowie für Promovierende und Postdocs aus anderen Disziplin offen, die in ihrer Datenanalyse bereits die Bayessche Statistik nutzen oder daran interessiert sind.

Weitere Informationen



Qualifizierungsprogramm für weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen der OVGU

D
as COMETiN-Programm (Qualifizierungsprogramm für weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen der OvGU) startet am 01.10.2017 in die neue 5. Runde. Im COMETiN-Programm haben Sie die Gelegenheit, an Workshops zu verschiedenen Themen Ihrer Karriereentwicklung und -gestaltung mit renommierten TrainerInnen teilzunehmen, Sie erfahren über die Bedeutung von Mentoring als Instrument der Personalentwicklung, finden Ihre eigene MentorIn und erhalten individuelles Coaching.

Bewerbungsfrist bis 15. September 2017.
Mehr Informationen  


 
Interdisziplinäre Herbstschule für Reproduktionswissenschaften

Doktoranden und Postdoktoranden sind zu der bevorstehenden "Interdisziplinäre Herbstschule für Reproduktionswissenschaften und angrenzende Fachgebiete" eingeladen. Die Herbstschule wird im Herrenkrug Parkhotel in Magdeburg vom 18.-21. Oktober 2017 stattfinden. Das interaktive Meeting dient dem Zusammentreffen von jungen Nachwuchswissenschaftlern und anerkannten Spezialisten auf den Gebieten der Reproduktionsbiologie, Reproduktionsimmunologie und angrenzender Fachbereiche in einer warmen und freundlichen Atmosphäre. Teilnehmer haben die Möglichkeit eigene wissenschaftliche Beiträge in Form von Vorträgen und Postern einzubringen. 

Die Registrierung ist auf 30 Plätze begrenzt. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2017.
Weitere Informationen



Noch ein CITAVI-Kurs vor der Sommerpause

Veranstaltungsort ist der Vortragsraum der UB.
Weitere Informationen online

Wo:  Vortragsraum der Universitätsbibliothek  Sprache
Wann: 27.06.2017, 09:00 - 11:00 Uhr Deutsch

 



Jetzt schon anmelden für die Kurse der Graduate Academy im Wintersemester:

13.-15.09.2017  Publizieren auf Englisch: Scientific writing workshop
   
18.-19.09.2017 In der Öffentlichkeit sicher sprechen: Public Speaking for Researchers
   
16.-17.10.2017 Project management for doctoral candidates - getting started
   
24.10.2017 Working in Germany's Industry - Permit, Conditions, Culture
   
09.-10.11.2017 In Führung gehen - Führungskompetenz in Wissenschaft und Wirtschaft

 


 

Wissenschaft im Rathaus Magdeburg

Wissenschaft im Rathaus heißt es auch 2017 einmal im Monat im Alten Rathaus. Am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Forschungslabor und den Hörsaal mit dem Rathaus.

Programm "Wissenschaft im Rathaus"

nach oben


VERANSTALTUNGEN ÜBERREGIONAL



Workshops in Berlin: "Publish or Perish?!" - Publikationsberatung für Promovierende

Die Wissenswerkstatt der Staatsbibliothek zu Berlin organisiert regelmäßig Veranstaltungen für Promovierende: Einmal im Quartal bietet die SBB die Workshopreihe „Publish or Perish – Wissenschaftliches Publizieren für Promovierende" an, mit der wir Sie insbesondere bei der Veröffentlichung Ihrer Dissertationsschrift unterstützen wollen. Ergänzend findet einmal im Jahr die Reihe "Lost in Dissertation" statt, in der die Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit den großen Berliner Universitäten Workshops und Vorträge ausrichtet.

Die auch einzeln belegbaren Veranstaltungen finden zwischen 27. Juni 2017 und 11. Juli 2017 im Haus Potsdamer Straße der Staatsbibliothek zu Berlin statt. 
Weitere Informationen



Summer School: Die Behandlung chronischer Krankheiten nachhaltig verändern

Das Handwerkszeug für mein eigenes Startup erlernen! euVENTION macht genau dies möglich. In einem strukturierten zweiwöchigen Programm erarbeiten Sie anhand einer realen Herausforderung, aus Industrie und Akademia, Lösungen, die mit einem eigenen Startup umgesetzt werden können. Dazu nutzen Sie aktuelle Innovationsmethoden, wie Design Thinking, Rapid Prototyping und Business Model Innovation.

Die Teilnahme an euVENTION ist kostenfrei.
Die Summer School findet am Heidelberg statt.
Wann: 11. September bis zum 22. September 2017.
Informationen und Bewerbung



Summer Schools in Braunschweig und Wien: „Wissenschaft kommunizieren!“

Wie kann ich als Wissenschaftler meine Themen und meine Ergebnisse in die Medien einbringen? Welche davon sind überhaupt für die Medien und ihre Vertreter interessant und wie muss ich diese darstellen? Und welche Möglichkeiten habe ich, selbst durch einen Blog oder Facebook direkt mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren? Gehen Sie diese und weitere Fragen gemeinsam mit den Profis der Branche an!   Zielgruppe sind Promovierende, Postdocs, Studierende, sowie Volontäre und Berufseinsteiger im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Termine: 11. – 13. September 2017 in Braunschweig
                25. – 27. September 2017 in Wien  

Die Kosten für drei Tage inklusive Verpflegung betragen 295 €.
Anmeldungen unter 030 2062295-12 oder info@w-i-d.de.
Weitere Informationen



Forschungscollegium in Berlin: Themen der Zivilgesellschaft

Das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaftsforschung lädt Forschende aller Disziplinen die ihre akademischen Abschluss und Qualifizierungs arbeiten mit Bezug zu Themen der Zivilgesellschaft schreiben zur Bewerbung/ Teilnahme ein. Das Forschungscollegium bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs bereits seit 2001 einen Ort des Austauschs und der Reflexion, Gespräche zu wissenschaftlichen Fragen und besonderen Zugang zu Informationen, insbesondere der größten zivilgesellschaftlichen Fachbibliothek Deutschlands. Darüber hinaus ermöglicht das Collegium, die Interaktion der Collegiatinnen und Collegiaten, damit sich diese auch jenseits der Treffen austauschen und in den verschiedenen Stadien ihrer Arbeit gegenseitig unterstützen können.
Das Forschungscollegium findet vier Mal jährlich im Maecenata Institut in Berlin statt.
Die nächsten Termine:  27. Oktober 2017; 15. Dezember 2017.
Weiterführende Informationen



Lernwerkstatt Technikkommunikation in München
 
Wissenschaft im Dialog veranstaltet die Lernwerkstatt Technikkommunikation jährlich gemeinsam mit acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Im Fokus des mehrtägigen Workshops werden Fragen rund um das Spannungsfeld zwischen Praxis und Theorie der Technikkommunikation stehen, die von verschiedenen Expertinnen und Experten beleuchtet werden. Zielgruppe sind Nachwuchskräfte aus Wissenschaft, Technik und Kommunikation. Die Teilnahme an der Lernwerkstatt ist kostenfrei.
 
Wann: 8. bis 11. November 2017
Wo: Deutsches Museum in München
Bewerbungen sind bis zum 18. September 2017 möglich.
Weitere Informationen



Veranstaltungskalender und Weiterbildungsangebote EU Förderung

Veranstaltungskalender und weitere Informationen zu den Veranstaltungsreihen des EU-Büros des BMBF:
http://www.eubuero.de/veranstaltungen.htm

Veranstaltungskalender des deutschen Portals zu Horizont 2020:
http://www.horizont2020.de/veranstaltungskalender.htm

Weiterbildungsangebot im Bereich europäische und internationale Zusammenarbeit des Projektträgers DLR:
http://www.eu-weiterbildungen.de

 nach oben


STIPENDIEN UND FÖRDERUNG VON DOKTORANDEN


 

Suchmaschinen und Links zu den großen Förderwerken finden Sie online



PhD Stipendien der University of Adelaide

Das GOstralia! Research Centre vergibt für eine Promotion an der University of Adelaide zwei exklusive PhD-Vollstipendien für den Studienstart 2017. Die Stipendien decken die kompletten Studiengebühren für eine 3-4jährige Promotion sowie die Lebenshaltungskosten für den genannten Zeitraum. Die Bewerbung für Studienplatz und Stipendium läuft ausschließlich über das GOstralia! Research Centre. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber mit sehr guten Studienleistungen, die ihre internationale Forschungskarriere mit einer Promotion an einer der angesehensten Universitäten Australiens voranbringen möchten.

Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2017.
Weitere Informationen



Reisebeihilfen für experimentelle Projekte in dem Bereich Biomedizin

Mit den Reisebeihilfen fördert der Boehringer Ingelheim Fonds Nachwuchsforscher/-innen (Doktoranden und Postdoktoranden), die experimentelle Projekte in der biomedizinischen Grundlagenforschung durchführen wollen und dafür klar definierte Methoden erlernen möchten, die wichtig für ihre laufende Forschung und für die Arbeit ihres Labors sind. Dazu unterstützt die Stiftung die Teilnahme an praxisorientierten Kursen oder Forschungsaufenthalte in einem anderen Labor. Darüber hinaus soll das Programm Graduierten und ihren potentiellen Betreuern ermöglichen, die wissenschaftliche und persönliche Basis auszuloten, bevor ein Promotionsprojekt in einem neuen Labor begonnen wird (in diesem Fall für einen Aufenthalt von mindestens vier Wochen). Reisebeihilfen werden für Aufenthalte bis zu höchstens drei Monaten gewährt. Sie bestehen aus einem Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie eventuell anfallender Kursgebühren.

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.
Nähere Informationen

nach oben


NACHWUCHSGRUPPEN / POST-DOC-FÖRDERUNG



Volkswagen Stiftung sucht nach gewagten Forschungsideen in Natur-, Ingenieur-, und Lebenswissenschaften

Das Projekt "Experiment" der Volkswagen Stiftung unterstützt die, die etabliertes Wissen grundlegend herausfordern, unkonventionelle Hypothesen, Methodik oder Technologien etablieren wollen. Das Angebot richtet sich an Forscher/innen aus den Natur-, Ingenieur-, und Lebenswissenschaften einschließlich der Verhaltensbiologie und der experimentellen Psychologie, die eine radikal neue Forschungsidee verfolgen möchten. Sie erhalten die Möglichkeit, während einer auf 100.000 Euro und 18 Monate begrenzten explorativen Phase erste Anhaltspunkte für die Tragfähigkeit ihres Konzeptes zu gewinnen. Nach einem Jahr Förderung wird die Entwicklung der Projekte bei einem von der Stiftung veranstalteten "Forum Experiment!" betrachtet.

Stichtag ist der 5. Juli 2017.
Alle Informationen dazu


 

Sieben Stipendien von der Peter und Traudl Engelhorn Stiftung zur Förderung der Lebenswissenschaften / Life Sciences

Peter-und-Traudl-Engelhorn-Stiftung zur Förderung der Lebenswissenschaften vergibt bis zu sieben Stipendien für Postdoc-Stellen für zwei Jahre. Bewerben können sich wissenschaftliche Nachwuchskräfte aus den Fachgebieten Lebenswissenschaften/ Life Sciences (Biochemie, Molekularbiologie, Biotechnologie, Genetik, Proteomics, Molekularbiologie, Zellbiologie, Systembiologie, Mikrobiologie, Biomedizintechnik, Biophysik, Gentechnologie, Bioinformatik u.a.m) unter 34 Jahren, die ihr Forschungsvorhaben an einer Forschungseinrichtung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz durchführen. Die Stipendienhöhe beträgt in Deutschland gemäß den Vorgaben des TVÖD 13, in Österreich und der Schweiz wird entsprechend den Stipendien des österreichischen Forschungsrates bzw. des Schweizer Nationalfonds gefördert.

Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2017.
Weiteren Informationen 


 

Europäische Kommission bietet Fellowship an: Marie-Sklodowska-Curie-Actions (MSCA)

Auf ein Marie-Sklodowska-Curie-Actions (MSCA) Individual Fellowship können sich Wissenschaftler/innen bewerben, wenn sie über einen Doktortitel oder min. 4-jährige Vollzeit-Forschungserfahrung nach dem Universitätsabschluss verfügen. Das Forschungsthema, das an einer Gastinstitution durchgeführt werden muss, kann frei gewählt werden. Wissenschaftler/innen, die ein Individual Fellowship einwerben, haben die Möglichkeit, während des IF Entsendungen in den nicht-akademischen und den akademischen Sektor zu machen. Es ist möglich, Entsendungen in ein anderes europäisches Land (EU-Mitgliedstaat oder an das Rahmenprogramm assoziiertes Land) oder innerhalb desselben Landes zu machen. Die Entsendungen sollten entscheidend zur Karriereförderung des Fellows und zum (wissenschaftlichen) Impact des Fellowships beitragen. Daher kann es in einigen Forschungsfeldern sinnvoll sein, eine Entsendung in den nicht-akademischen Sektor vorzunehmen. Für eine Vertragslaufzeit von 18 Monaten oder weniger kann diese Entsendung bis zu drei Monate dauern, für eine Laufzeit über 18 Monaten bis zu einem halben Jahr.

Bewerbungschluss ist der 14. September 2017.
Nähere Informationen


 

Die VolkswagenStiftung bietet ein Auslandsjahr für Geisteswissenschaftler(innen) in USA, Kanada oder Deutschland an

Mit den "Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland und den USA" möchte die VolkswagenStiftung die transatlantischen Wissenschaftsbeziehungen speziell im Bereich der Geisteswissenschaften stärken. Die Stiftung kooperiert in dieser Förderinitiative eng mit der Andrew W. Mellon Foundation, New York. Die Fellowships richten sich an Postdoktorandinnen und Postdoktoranden an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen, die ein Forschungsprojekt in den USA oder in Kanada durchführen oder einen Aspekt ihrer Habilitation vertiefen möchten.

Stichtag: 5. September 2017.
Mehr Informationen


 

Maria-Weber-Grant für herausragende Wissenschaftler/innen in allen Fachgebiete

Die Hans-Böckler-Stiftung schreibt ab sofort den sogenannten Maria-Weber-Grant für herausragende Wissenschaftler/innen in der Postdoc-Phase aus. Zielgruppe sind Juniorprofessoren und Habilitanden aller Fachgebiete. Die Antragsteller/innen können für ein bis zwei Semester Mittel für eine Teilvertretung ihrer Aufgaben in der Lehre einwerben, um sich so Freiräume für ihre Forschung zu schaffen. Der Grant ist mit 20.000€ pro Semester dotiert.

Bewerbungsfrist ist der 15. September 2017.
Weitere Informationen


 

Postdoktorandenförderung der Daimler und Benz Stiftung

Die Daimler und Benz Stiftung vergibt jedes Jahr zehn Stipendien an ausgewählte Postdoktoranden, Juniorprofessoren oder Leiter junger Forschungsgruppen. Ziel ist es, die Autonomie und Kreativität der nächsten Wissenschaftlergeneration zu stärken und den engagierten Forschern den Berufsweg während der produktiven Phase nach ihrer Promotion zu ebnen.

Die jährliche Fördersumme beträgt 20.000 Euro pro Stipendium, das für die Dauer von zwei Jahren gewährt wird: zur Finanzierung wissenschaftlicher Hilfskräfte, technischer Ausrüstung, Forschungsreisen oder zur Teilnahme an Tagungen. Durch Zusammenkünfte der jungen Spezialisten dieses stetig wachsenden Stipendiatennetzwerks in Ladenburg fördert die Daimler und Benz Stiftung zugleich den interdisziplinären Gedankenaustausch.

Bewerbungschluss ist der 1. Oktober 2017.
Nähere Informationen


 

Freigeist-Fellowships der Volkswagen Stiftung

Ein Freigeist-Fellow – das ist für die VolkswagenStiftung eine junge Forscherpersönlichkeit, die neue Wege geht, Freiräume zu nutzen und Widerstände zu überwinden weiß. Sie schwimmt – wenn nötig – gegen den Strom und hat Spaß am kreativen Umgang mit Unerwartetem, auch mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten. Ein Freigeist-Fellow erschließt neue Horizonte und verbindet kritisches Analysevermögen mit außergewöhnlichen Perspektiven und Lösungsansätzen. Durch vorausschauendes Agieren wird der Freigeist-Fellow zum Katalysator für die Überwindung fachlicher, institutioneller und nationaler Grenzen. Das Angebot richtet sich an außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten. Nachwuchswissenschaftler(innen) mit bis zu vierjähriger Forschungserfahrung nach der Promotion erhalten mit diesem modulartig aufgebauten flexiblen Förderangebot die Möglichkeit, ihre wissenschaftliche Tätigkeit mit maximalem Freiraum und klarer zeitlicher Perspektive optimal zu gestalten.

Stichtag ist der 12. Oktober 2017.
Mehr Informationen


 

Exploration Grants für neue Forschungsrichtungen

Mit den Exploration Grants will die Boehringer Ingelheim Stiftung unabhängigen Nachwuchsgruppenleiterinnen und –leitern die Möglichkeit geben, schnell und unbürokratisch neue Ideen und Forschungsrichtungen zu testen und damit zum Beispiel die für Forschungsanträge an die DFG notwendigen Vorarbeiten zu leisten. Es können keine Projekte gefördert werden, die bereits im Rahmen anderer Finanzierungen geplant wurden oder bereits laufen, oder die bisherige Arbeiten fortführen.

Bewerbungsschluss ist am 30. Oktober 2017.
Mehr Informationen online


 

Förderprogramme für Postdocs - Übersicht auf academics.de

nach oben


PREISE FÜR NACHWUCHSWISSENSCHAFTLER*INNEN


 
Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science 2017 startet
        

Für den Wettbewerb „Fast Forward Science“ sucht die Initiative „Wissenschaft im Dialog“ Webvideos zu aktueller Forschung und Wissenschaft. Die Herausforderung: Die Webvideos sollen zugleich unterhaltend, wissenschaftlich fundiert und verständlich sein. Bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Wettbewerb können Forscherinnen und Forscher, Schülerinnen und Schüler, alle Wissenschaftsinteressierten, Produzenten von Webvideos oder Kommunikationsprofis bis zum 31. Juli 2017 Videos einreichen.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen



Dance Your PhD!

Für alle, die ihre laufende oder abgeschlossene Doktorarbeit als Tanz interpretieren möchten, gibt es den "Dance Your PhD"-Contest. Das beste Tanzvideo je Kategorie (Physik, Chemie, Biologie, Sozialwissenschaften) wird mit einem Preis in Höhe von 500 US-Dollar ausgezeichnet.  Also, einfach die eigene Doktorarbeit tanzen, das Video auf Youtube hochladen und den Link an Science senden!

Bewerbungen werden bis zum 29. September 2017 entgegen genommen.
Weitere Informationen


 

Umfangreiche Zusammenstellung von Preisen für Postdocs beim KIT – Karlsruhe House of Young Scientists

nach oben


KARRIERE



Recruiting Tag in Braunschweig - A day on career opportunities

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung lädt zu einem Recruiting Tag am 14. September 2017 ein. Rund 20 Firmen aus ganz Europa nehmen an der Veranstaltung teil.
Weitere Informationen

nach oben


PRESSESCHAU



Soziale Medien können Verbündete sein, um die eigene Forschung bekannter zu machen

Times Higher Education beschreibt, wie man Social Media effektiv nutzen kann:

Zur Artikel



Der Wissenschaftsstandort Deutschland braucht ein leistungsfähiges und wissenschaftsfreundliches Urheberrecht         

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat das Votum des Bundesrats vom 12. Mai 2017 begrüßt und an die Mitglieder des Deutschen Bundestags appelliert, das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) rasch auf den Weg zu bringen. Die in der Allianz zusammengeschlossenen Organisationen halten fest, dass der vorliegende Entwurf des UrhWissG die weit fortgeschrittene Digitalisierung und Vernetzung von Inhalten, Daten und Informationen sowie die neuen technologischen Möglichkeiten für deren Systematisierung und Auswertung auf eine Weise in den Blick nimmt, die für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen sehr förderlich ist.

Die Organisationen betonten, dass ein leistungsfähiges wissenschaftsfreundliches Urheberrecht ein wesentlicher Baustein für die Zukunftsfähigkeit und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Wissenschaftssystems sei.

Zu der Pressemeldung


 

Die Graduate Academy hat Sommerpause im Juli:

summer2017 


nach oben


ENGLISH NEWSLETTER



Content


NEWS



Research in Europe: information event for young researchers

Thinking on developing your research in Germany or in other parts of Europe? The event "Research in Europe“ provides graduate students, PhD students and PostDocs with information on the diverse possibilities of national and European research funding. The event is free of charge and the presentations run in separate sections for PhD students and PostDocs. Students who are close to graduation are also very welcome - and so are those coming from other universities.

When: 21.09.2017, from 9 am.
Where: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Campus Universitätsplatz 2, Building 16, Lecture Hall 5 and Building 22, Lecture Hall 2

The seminars are going to be held in English! Registration
More Information

go to top


MAGDEBURG



Mathematics Seminar: Applied Bayesian
Inference

The Faculty for Mathematiks invites you to an introduction to Applied Bayesian Inference from July 10th to July 14th, 2017. Students will be using the software package R for Bayesian computation and will be introduced to WinBUGS and JAGS. Topics covered include: the Bayesian approach, conjugate distributions, prior specification, posterior computation, simulation methods including Markov chain Monte Carlo using the software WinBUGS and JAGS, model checking, and applications to data analysis.

The lecture will be given by Prof. Dr. Renate Meyer, University of Auckland, Department of Statistics, an international expert in Bayesian methods and their applications. The seminar is meant for Master and interested PhD students in mathematics and statistics as well as for young researchers (such as PhD students or Post-Docs) from any other discipline who already use or intend to use Bayesian statistics in their data analysis.

More Information



Qualification program for female Scientists at OVGU

The COMETiN-Program (Qualification program for female Scientists at OvGU) is starting its new round on October 1st, 2017. Within the COMETiN-Program you have the opportunity to join different workshops with several topics about Career Planning and Career Prospects with high recommended trainers. You also get to know about the meaning of Mentoring as an instrument of Human Resource Development and find your own mentor and receive individual coaching.

Deadline for applications is September 15th, 2017.
More Information



Interdisciplinary Autumn School for Reproductive Sciences

PhD students and PostDocs are welcome to the upcoming “Interdisciplinary Autumn School for Reproductive Sciences and related Research Fields” to be held in the Herrenkrug Parkhotel, Magdeburg from 18-21 October, 2017. This interactive meeting will bring together recognized specialists in the topics of reproductive biology, reproductive immunology and related fields with young scientists in a warm and friendly atmosphere. Participants will be able to present their scientific work during poster sessions and selected oral presentations.

Registration is limited to 30 places. Deadline is 31st July, 2017.
More Information



Last CITAVI training before the summer break

The CITAVI course will be held in the Conference Room of the University Library.
More Information online

Where:  conference room of the university library Language 
When:  June 27, 2017, 09:00 - 11:00 AM German

 


 

You may already register to the courses of the Graduate Academy during the winter term:

September 13-15, 2017  Scientific writing
   
September 18-19, 2017 Public Speaking
   
October 16-17, 2017 Project management for doctoral candidates - getting started
   
October 24, 2017 Working in Germany's Industry - Permit, Conditions, Culture
   
November 9-10, 2017 Leadership Skills (in German)

 



Every last Monday of a month, a scientist from Magdeburg gives a talk in the town hall.

"Wissenschaft im Rathaus" - check the dates and topics online (in German)

go to top


EVENTS ELSEWHERE



Workshops in Berlin: "Publish or Perish ?!" - Publishing advice for graduate students 

The Staatsbibliothek zu Berlin is organizing a serie of  workshops on academic publishing for graduates under the title "Publish or Perish !?". In a series of special events, the libraries of the Free University, the Humboldt University and the Technische Universität Berlin together with the Staatsbibliothek zu Berlin, offer consulting services for graduate students and researchers. The six events, which can also be individually visited, take place between June 27th, 2017 and July 11th, 2017 in the Potsdamer Strasse building of the Staatsbibliothek in Berlin.

Further Information (in German)



Summer School: euVENTION, Innovation in Chronic Disease Intervention

euVENTION’s overall goal is to provide graduates, PhD students and young professional the opportunity to improve prevention and treatment options for middle-aged people, who are at risk or suffer from chronic diseases. euVENTION guides you through the whole process of product or service development: from the theoretical challenges to business development and creating the prototype. With challenges stemming direct from health care practice and the work floor, our experts will ensure you will create a viable and desired product or service. euVENTION generates actionable results, while challenging participants to use state of the art innovation methods for future healthcare related endeavours.

There are no fees for participation in the summer school.
Where: Heidelberg.
When: September 11th to September 22nd, 2017.
More information and applications


 

Summer Schools in Braunschweig and Vienna: "Scientific communication"
How can I contribute to the media my topics and results as a scientist? What is interesting for the media and their representatives, and how can I present it them? And what possibilities do I have to communicate directly and effectivly with the public through a blog or Facebook? Ask these and other questions to the professionals in the industry! The summer school's target groups are graduate students, postdocs, students, as well as volunteers and professionals in the field of press and public relations.

When: 11. – 13. September 2017 in Braunschweig
            25. – 27. September 2017 in Vienna

The cost for the three-day seminar is 295 €. Applications by phone 030 2062295-12 or info@w-i-d.de.
More Information (in German)


 

Research Discussion Round in Berlin: Topics of civil society

The Maecenata Institute for Philanthropy and Civil Society Research invites researchers from all disciplines who work on their academic projects with regard to civil society topics to apply/ participate in the discussion round. Since 2001, the Discussion Rounds (Forschungscollegium) have offered young researchers a place of exchange and reflection, discussions on scientific questions and special access to information, in particular from the largest civil society library in Germany. In addition, the collegium allows fruitful interactions, so that participants can exchange themselves beyond the meetings and support each other in the different stages of their work. The research discussion rounds take place four times a year at the Maecenata Institute in Berlin.

The next dates: October 27th, 2017; December 15th, 2017.
Additional information (in German)


 

Workshop: Communication Technology in Munich

The "Science in Dialogue" forum is held annually by Acatech - the German Academy of Engineering Sciences. The focus of the multi-day workshop will be on questions concerning points of tension between practice and theories of communication technology. The target group is young professionals from science, technology and communication. Participation is free of charge.

When: 8th to 11th November 2017
Where: Deutsches Museum in München
Applications are open until September 18th, 2017.
Detailed Information (In German)



Events and trainings - EU funding

Calendar of events und further information about the event series by the EU-bureau of the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF):
http://www.eubuero.de/veranstaltungen.htm (in German)

Calendar of events of the German Horizon 2020 portal:
http://www.horizont2020.de/veranstaltungskalender.htm (in German)

Offers for further education in the field of European and International Cooperation with the German Aerospace Center (DLR):
http://www.eu-weiterbildungen.de (in German)

go to top


FELLOWSHIPS AND SUPPORT FOR PHD STUDENTS



Search engines and links to the major funding organizations



PhD positions at University of Adelaide

The GOstralia! Research Centre is awarding two full PhD scholarships to the University of Adelaide in every scientific field. The scholarships cover the complete study fees for a 3-4-year promotion and all costs of living. The grants are aimed at applicants with very good academic records who would like to pursue a doctoral title in an international environment at one of the best universities in Australia.

Deadline for applications is July 31st, 2017.
More Information



Travel grants for short-term research stays in Biomedicine

The Boehringer Ingelheim Fonds awards Travel Grants to junior researchers who are currently conducting an experimental project in basic biomedical research and wish to pursue a short-term research stay or attend a practical course of up to 3 months. The aim is to allow PhD students to learn clearly-defined methods by visiting another laboratory, or by attending research-orientated courses including practical training (the practical part has to cover at least  50% of the course).  A flat-rate contribution which may cover the expenses for travel, lodging and course fees is provided.

Applications can be submitted at any time.
Detailed Information

go to top


JUNIOR RESEARCH GROUPS / POST-DOC FUNDING



Volkswagen Foundation looks for bold research ideas in the areas of science, engineering, and life sciences

The exploration of exceptionally daring new ideas is not yet really a focal point of the research agenda in Germany, as far as facing challenges and radically transforming common wisdom are concerned. This often requires to establish counterintuitive hypotheses as well as unconventional methodologies or technologies, and to focus on entirely new research approaches. The Volkswagen Foundation’s funding initiative 'Experiment!' tries to pave the way for fundamentally new research topics even though the outcome may be contingent. A concept failure as well as unexpected findings are an acceptable result.

Application deadline: July 5th, 2017.
More Information


The Volkswagen Foundation offers postdoctoral fellowships in the Humanities in Germany and the USA

The Volkswagen Foundation aims to strengthen transatlantic academic relations, especially in the field of the Humanities. In this initiative, the Volkswagen Foundation works closely with the Andrew W. Mellon Foundation, in New York. The Fellowships address postdocs based at German universities and research institutes who wish to spend some time in the USA or in Canada working on their research project, or to concentrate on a particular aspect of their postdoctoral dissertation.

Deadline is September 5th, 2017.

Detailed Information



Seven postdoc scholarships from the Peter and Traudl Engelhorn Foundation for the advancement of Life Sciences

The Peter and Traudl Engelhorn Foundation for the advancement of Life Sciences is offering seven postdoctoral scholarships for two years. The foundation welcomes applications from young scholars in the Life Sciences who are less than 34 years old. Applicants’ research projects must be embedded in a research organization in Germany, Austria, or Switzerland. The salary is comparable to local fostering practices.

Application deadline is July 15th, 2017.
Additional information



European Commission offers fellowships: Marie-Sklodowska-Curie-Actions (MSCA)

The European Commission has published a call for applications for its Marie-Sklodowska-Curie-Actions (MSCA) Individual Fellowships. The grants provide opportunities to acquire and transfer new knowledge and to work on research and innovation in a European context (EU Member States and Associated Countries) or outside Europe. The scheme particularly supports the return and reintegration of researchers from outside Europe who have previously worked here. It also develops or helps to restart the careers of individual researchers that show great potential, considering their experience. Support is foreseen for individual, trans-national fellowships awarded to the best or most promising researchers of any nationality, for employment in EU Member States or Associated Countries. It is based on an application made jointly by the researcher and the beneficiary in the academic or non-academic sectors.

Only one proposal per individual researcher will be evaluated. Deadline is September 14th, 2017.
More Information



Maria-Weber-Grant for outstanding scientists from all disciplines

The Hans Böckler Foundation is offering the Maria-Weber Grant for outstanding scientists in the postdoc phase. The target group are junior professors and professors of all disciplines. Applicants can apply for a partial support of their tasks in the teaching in order to create freerooms for their research during one or two semesters. The grant comprises  €20,000 per semester.

Applications run until September 15th, 2017.
More Information (In German)



Postdoc positions for  all disciplines at the Daimler und Benz Stiftung

The Daimler und Benz Stiftung is calling for applications for its Postdoctoral Scholarships 2018. Eligible are young postgraduate scientists, in particular assistant professors or researchers in similar positions such as independent directors of a group of young researchers. In accordance with the foundation’s statutes, it is open for all scientific disciplines and subjects. Prerequisites are an own research project and the institutional affiliation to a scientific institution in Germany.

The fellowship is granted for duration of two years, the annual grant sum is 20,000 Euros. It is paid through the office for third-party funds at the research institution where the fellowship holder works. The fellowship sum can be used for the following purposes: for tools, equipment, computers, for the limited occupation of scientific assistants, for research travels, for participation in conferences, and for the organization of the fellowship holder’s own conferences.


Applications can be submitted in German or English until October 1st, 2017.
Detailed Information



'Freigeist' Fellowships of the Volkswagen Foundation

A 'Freigeist' fellow: for the Volkswagen Foundation this means a young researcher with a strong personality, a creative mind, an ability to identify and use freedom, dedicated to overcoming resistance; someone who opens up new horizons and combines critical analysis with imagination and innovative solutions. The 'Freigeist' scheme is deliberately left open to all disciplines and topics. The main focus is on junior researchers (up to 4 years of postdoctoral experience) working at the borders of neighbouring fields or disciplines. The 'Freigeist' initiative offers freedom for creative thinking, whilst at the same time providing security for at least 5 years and in the long run the opportunity to establish a career within a scientific research organization or university in Germany. The initiative even incorporates the possibility to apply for additional components during the funding period (e.g. funding of staff positions, travel expenses etc.).

Application deadline: October 12th, 2017.
Further Information



Exploration Grants for new lines of research / Boehringer Ingelheim Stiftung 

Exploration Grants are intended to enable outstanding independent research group leaders to investigate innovative ideas and new lines of research quickly, with a minimum of bureaucracy, and thus, for example, to undertake the preparatory work necessary for research proposals to the DFG. The grants are not available for projects that are planned or in progress under other funding arrangements, or for projects that constitute a continuation of existing work.

Application deadline:  October 30th, 2017.
Further Information


 

Several support programmes for post-doctoral fellows on academics.de (in German)

https://www.academics.de/wissenschaft/foerderprogramme_fuer_postdocs_52469.html.

go to top


Awards



"Fast Forward Science 2017": scientific video competition

The initiative "Science in Dialogue" is looking for webvideos on current research and science for its competition "Fast Forward Science". The challenge: produce a webvideo showing your work! It should be at the same time entertaining, scientifically founded and understandable. The competition is financed with a total of 21,000 euros and researchers, producers of webvideos or communication professionals can participate. Applications are open until July 31st, 2017.

Detailed Information (In German)



Dance your PhD!

The American Association for the Advancement of Science is announcing the 10th annual  “Dance Your PhD” Contest. The challenge: to turn your PhD thesis into a dance presentatio. Be creative, post the video on YouTube and send the link to Science magazine. Applicants must have a PhD or be working as a PhD student in a science-related field. Also applicants must be part of the dance. The cash prizes go to the best PhD dance in the categories Physics, Chemistry, Biology and Social Sciences. Each prize is valued with 500 US-Dollars.

Deadline for sending the link is September 29th, 2017 at 11:59 EST.
Further Information


 

Extensive collection of prizes for postdocs at the website of KIT - Karlsruhe House of Young Scientist

go to top


CAREER



Recruiting Day in Braunschweig


The Helmholtz Centre for Infection Research invites to a Recruiting Day on September 14th, 2017. At least 20 companies from all over Europe are taking part in the event.
More Information

go to top


PRESS REVIEW



Social media: an ally when trying to make your research noticed

While many scientists tend to look at social media with mistrust due to the overload of information, the "Times Higher Education" website listed a few tips on how to efficitently use this tool to inform and communicate your research.

To the article



Germany requires a powerful and science-friendly copyright law


The alliance of the scientific organizations welcomed the vote of the Federal Council on May 12th, 2017 and appealed to the members of the German Bundestag to quickly start the copyright law (UrhWissG). The organizations stressed that effective scientific-friendly copyright is an essential building block for the future viability and the international competitiveness of the German science system. They welcome this step as it takes into account the advanced digitalization and networking of content, data, information and the new technological possibilities of systematization and evaluation in a suitable way - contributing to research in universities and colleges.

To the press release (In German)


 

The Graduate Academy is on vacation in July:

 

summer2017

 go to top


Deutsch