Newsletter - Juli 2015

  Newsletter_N
 

English Version below


 

Inhalt

 


AKTUELLES


 

In eigener Sache:

Die OVG Graduate School Geschäftstelle ist ab dem 19.08. wieder besetzt.
Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sommer!

 

Barbara Witter

Palme

  nach oben


 

Abschlussbeihilfen

Das Akademische Auslandsamt der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg schreibt im Rahmen einer Förderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) 3 Abschlussbeihilfen für ausländische Doktoranden der OVGU für den Zeitraum August - Dezember 2015 aus.

Weitere Informationen zur Stipendienausschreibung finden Sie hier


 

DocDay 2015: Bilder und Präsentationen sind online.

nach oben


MAGDEBURG


 

Nächster CITAVI Kurs:

  • 15. September 2015, 9:00 Uhr
  • Tagungsraum der Universitätsbibliothek

 


 

Vortragsreihe Wissenschaft im Rathaus 

Wissenschaft im Rathaus heißt es einmal im Monat im Alten Rathaus. Jeweils am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Forschungslabor und den Hörsaal mit dem Rathaus. Telefonische Voranmeldung in der Städtischen Volkshochschule unter der Rufnummer 03 91/5 35 47 70.

28.09.2015, 19:00 Uhr
Hochwasserschutz: Computergestützte Simulation von fiktiven Deichbrüchen

  • Prof. Bernd Ettmer, Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft, Hochschule Magdeburg-Stenda

 nach oben


VERANSTALTUNGEN ÜBERREGIONAL


 

Falling Walls Lab Berlin

Das Lab ist eine innovative Plattform für Nachwuchswissenschaftler und Young Professionals aus allen Disziplinen, die sich dem interdisziplinären Austausch und der Vernetzung widmet. Junge talentierte Forscher, Jungunternehmer und Innovatoren aus aller Welt präsentieren ihre Forschungsprojekte, Ideen und Initiativen zu gesellschaftlichen Herausforderungen vor einer hochkarätigen Jury - in jeweils 3 Minuten. Die drei Gewinner des Lab werden von der Jury zu den "Falling Walls Young Innovators of the Year 2015" gekürt, erhalten einen Geldpreis und treten mit ihren 3-Minuten-Vorträgen als Sprecher auf der Falling Walls Conference vor internationalem Publikum auf.

Bewerbungsschluss ist der 31.August 2015.

Mehr Informationen online


 

GDCh Wissenschaftsforum Chemie 2015 - Dresden

Zum Wissenschaftsforum 2015 lädt die GDCh Unternehmen und Absolventen ein, an der Jobbörse teilzunehmen, um den persönlichen Kontakt zwischen Arbeitgebern und Berufseinsteigern der chemischen und verwandten Berufe zu fördern. Studierende, Doktoranden und Berufseinsteiger/innen mit chemischer Fachrichtung sind herzlich eingeladen, sich bei Vertretern renommierter Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie über die gesuchten Qualifikationen und ihre persönlichen Karrierechancen zu informieren. Neben Unternehmenspräsentationen an Messeständen wird Besucherinnen und Besuchern der Jobbörse ein Begleitprogramm mit Vorträgen, Workshops und weiteren bewerberorientierten Veranstaltungen geboten.

  • Datum: 30. August - 02. September 2015
  • Ort: Dresden

Mehr Informationen finden Sie online


 

Summer School Wissenschaftskommunikation

Vom 7. bis zum 9. September 2015 veranstaltet Wissenschaft im Dialog gemeinsam mit dem Haus der Wissenschaft und der Technischen Universität Braunschweig die Summer School „Wissenschaft kommunizieren!“ in  Braunschweig. Gemeinsam mit Profis der Branche können Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen professionelle Methoden und Formate der Wissenschaftskommunikation kennenlernen.

Anmeldungen sind ab jetzt möglich!

Weitere Informationen online

 nach oben


STIPENDIEN UND FÖRDERUNG VON DOKTORANDEN


 

Suchmaschinen und Links zu den großen Förderwerken finden Sie online


 

Druckkostenzuschuss für Promotionen "summa cum laude"

Der Logos Verlag Berlin startet seine "Exzellenzinitiative" und fördert den Druck hervorragender Dissertationen im Jahr 2015.

Mehr Informationen online

 nach oben


 

Förderpreis Opus Primum der Volkswagen Stiftung

Bereits zum fünften Mal schreibt die VolkswagenStiftung den Förderpreis für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres aus. Der Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung für die beste Nachwuchspublikation des Jahres ist mit 10.000 Euro dotiert. Opus Primum richtet sich an junge Wissenschaftler(innen), die in der Regel nicht älter als 35 Jahre sein sollten. Prämiert wird eine deutschsprachige Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität, die gut lesbar geschrieben und auch einem breiten Publikum verständlich sein muss. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ist zur eigenen Weiterbildung im Forschungsfeld, dem Besuch von wissenschaftlichen Konferenzen oder zur Anschaffung von Literatur für Forschungsvorhaben gedacht.

Bewerbungsschluss: 15.08.2015

http://www.volkswagenstiftung.de/opus-primum


 

Dissertationswettbewerb "promotion"

Reichen Sie Ihre eigene Dissertation bis spätestens 31.08.2015 (Poststempel) ein, lassen Sie diese von einer Fachjury bewerten und gewinnen Sie mit etwas Glück die kostenlose Veröffentlichung Ihrer Dissertation in der Reihe "promotion" im Verlag Barbara Budrich!

Bewerbungsschluss: 31.08.2015

http://www.budrich-academic.de/de/studieren/promotion/

 nach oben


 

20 Fellowships für Doktoranden und Postdocs (w/m) im Bereich Systembiologie

 Im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung werden erstmals bis zu 20 Fellowships für interdisziplinäre Forschung vergeben. 2015 richtet sich die Ausschreibung an Doktoranden (w/m) und Postdocs, die an fachübergreifenden Fragen im Bereich der Systembiologie und verwandten Forschungsfeldern arbeiten. Ziel der Systembiologie ist es, Vorgänge in einer Zelle oder einem biologischen System durch das Zusammenwirken von Biowissenschaften, Modellierung und Ingenieurwissenschaften in seiner Gesamtheit zu verstehen und dynamische biologische Prozesse mithilfe mathematischer Modelle vorherzusagen. Die dabei entstehenden enormen Datenmengen werden durch bioinformatischer Methoden analysiert und verarbeitet.

Die Fellows erhalten über einen Zeitraum von zwei Jahren bis zu 12.000 Euro für Weiterbildungen in einer jeweils anderen Fachrichtung – so können beispielsweise Biologen in die Mathematik und Modellierer in die Biowissenschaften eintauchen - sowie für internationale Vernetzung. Die individuell und flexibel angepasste Förderung ermöglicht Forschungsaufenthalte, Konferenzbesuche, Erstausstattung wie PC- oder Software-Lösungen und Fellowship-Treffen. Die Auswahl der Fellows erfolgt basierend auf den schriftlichen Bewerbungen durch das Auswahlgremium.

Bewerbungsschluss ist der 1. September 2015

http://www.joachim-herz-stiftung.de/de/information/projects/sciences_domain/add-on_project/


 

Boehringer Ingelheim Stipendien (Biomedizin)

Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Nachwuchswissenschaftler/-innen (max. 27 Jahre) und gewährt Reisehilfen für DoktorandInnen und Postdocs, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Die Stipendiaten werden auf der Basis externer Fachgutachten sowie persönlicher Interviews von den Wissenschaftlern des Kuratoriums der Stiftung ausgewählt. Das Verfahren ist hoch kompetitiv; Bewerber/-innen sollten daher in allen drei Auswahlkriterien - eigene Leistungen sowie wissenschaftliche Qualität von Projekt und Labor - ausgezeichnet sein.

Bewerbungen für Reisehilfen können jederzeit eingereicht werden, idealerweise jedoch mindestens sechs Wochen vor der geplanten Abreise.

Weitere Informationen online

Bewerbungsfrist für Stipendien: 3mal jährlich (1.Februar, 1.Juni, 1.Oktober)

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Die Johannes Hübner Stiftung fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben auf naturwissenschaftlichen und technischen Gebieten

Deutsche und internationale Promovierende können durch Stipendien gefördert werden, wenn sie einer Unterstützung tatsächlich bedürfen. Die Bedürftigkeit soll durch eine ausführliche Empfehlung glaubhaft gemacht werden.

Bewerbungsfrist: 2mal jährlich (21. September)

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Reisebeihilfe der Fritz-Thyssen-Stiftung

Ausschließlicher Zweck der Stiftung ist die unmittelbare Förderung der Wissenschaft an Hochschulen und gemeinnützigen Forschungseinrichtungen, vornehmlich in Deutschland, unter besonderer Berücksichtigung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
Unabhängig von einer Projektförderung können auch Mittel zur Deckung von Reisekosten beantragt werden, die in unmittelbarem Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Arbeit stehen.

Bewerbungsfrist: keine. Anträge auf Reisebeihilfe können der Stiftung jederzeit vorgelegt werden.

Weitere Informationen zu Reisestipdendien online


 

Neue Stipendiendatenbank für deutsche Bewerberinnen und Bewerber

Auf der Suche nach dem passenden Stipendium? Die neu strukturierte Stipendiendatenbank des DAAD für deutsche Bewerberinnen und Bewerber macht es noch leichter, das passende Angebot zu finden: Dank der Volltext-Stichwortsuche, der übersichtlichen Gliederung der Ausschreibungstexte und der Möglichkeit, relevante Informationen mit nur einem Klick zu erhalten. In der Datenbank sind die vom DAAD angebotenen Stipendienprogramme für Studien-, Forschungs- und Praktikumsaufenthalte im Ausland verzeichnet.

https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/

nach oben


NACHWUCHSGRUPPEN /  POST-DOC-FÖRDERUNG


 

Umfangreiche Zusammenstellung von Preisen für Postdocs beim KIT – Karlsruhe House of Young Scientists


 

Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm

Die Deutsche Krebshilfe bietet Postdoktoranden-Stipendien für junge Mediziner und Naturwissenschaftler an, die Projekte auf dem Gebiet der kliniknahen onkologischen Grundlagenforschung bzw. der klinischen Krebsforschung an renommierten Institutionen im Ausland durchführen wollen.

Für Anträge im Rahmen des Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramms gibt es vier Begutachtungsrunden pro Jahr. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Abgabetermine (Eingang der vollständigen ausgedruckten Antragsunterlagen und der per E-Mail erbetenen Unterlagen bei der Geschäftsstelle):

  • Dienstag, 04. August 2015, 13:00 Uhr
  • Dienstag, 27. Oktober 2015, 13:00 Uhr

Weitere Informationen online

 nach oben


 

20 Fellowships für Doktoranden und Postdocs (w/m) im Bereich Systembiologie

Im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung werden erstmals bis zu 20 Fellowships für interdisziplinäre Forschung vergeben. 2015 richtet sich die Ausschreibung an Doktoranden (w/m) und Postdocs, die an fachübergreifenden Fragen im Bereich der Systembiologie und verwandten Forschungsfeldern arbeiten. Ziel der Systembiologie ist es, Vorgänge in einer Zelle oder einem biologischen System durch das Zusammenwirken von Biowissenschaften, Modellierung und Ingenieurwissenschaften in seiner Gesamtheit zu verstehen und dynamische biologische Prozesse mithilfe mathematischer Modelle vorherzusagen. Die dabei entstehenden enormen Datenmengen werden durch bioinformatischer Methoden analysiert und verarbeitet.

Die Fellows erhalten über einen Zeitraum von zwei Jahren bis zu 12.000 Euro für Weiterbildungen in einer jeweils anderen Fachrichtung – so können beispielsweise Biologen in die Mathematik und Modellierer in die Biowissenschaften eintauchen - sowie für internationale Vernetzung. Die individuell und flexibel angepasste Förderung ermöglicht Forschungsaufenthalte, Konferenzbesuche, Erstausstattung wie PC- oder Software-Lösungen und Fellowship-Treffen. Die Auswahl der Fellows erfolgt basierend auf den schriftlichen Bewerbungen durch das Auswahlgremium.

Bewerbungsschluss ist der 1. September 2015

Weitere Informationen online


 

Experiment!

Mit der Initiative Experiment! fördert die Volkswagenstiftung neue Forschungsvorhaben mit ungewissem Ausgang. Ein Scheitern des Konzepts und unerwartete Befunde werden als Ergebnis akzeptiert. Zielgruppe sind Forscherinnen und Forscher aus den Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften einschließlich der Verhaltensbiologie und der experimentellen Psychologie, die eine radikal neue Forschungsidee verfolgen möchten. Sie erhalten die Möglichkeit, in einer auf 100.000 Euro und 18 Monate begrenzten explorativen Phase erste Anhaltspunkte für die Tragfähigkeit ihres Konzepts zu gewinnen. Antragsteller müssen mindestens ihre Promotion abgeschlossen haben und spätestens bei Projektbeginn aktiv in eine Hochschule oder außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Deutschland eingebunden sein.

Nächster Stichtag für Anträge: 1. September 2015

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Das Sonderprogramm „Sicherheit, Gesellschaft und Staat“ der Gerda-Henkel-Stiftung richtet sich an promovierte/ habilitierte Forscher/Innen aller Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften. Beantragt werden können Mittel für Forschungsstipendien und zur Durchführung von Forschungsprojekten.

Forschungsstipendien können unmittelbar von den jeweiligen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beantragt werden. Die Förderdauer beträgt in der Regel zwischen ein und 24 Monate. Der monatliche Stipendiengrundbetrag beläuft sich jeweils für promovierte Wissenschaftler/Innen auf 2.000 Euro und für habilitierte Wissenschaftler/Innen auf 2.700 Euro. Die Förderung von Forschungsprojekten erfolgt je nach Art des Vorhabens durch die Übernahme von Personal-, Reise-, Sach- und/oder sonstigen Kosten. Antragberechtigt sind Universitäten und andere Forschungseinrichtungen sowie einzelne oder Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Die Antragsfrist endet am 04. Dezember 2015

Nähere Informationen finden sich unter: http://www.gerda-henkel-stiftung.de/spsss


 

Feodor-Lynen-Forschungsstipendien

Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung vergibt Feodor-Lynen-Forschungsstipendien für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden sowie für erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, um ihnen langfristige Forschungsaufenthalte im Ausland zu ermöglichen. Vollständige Bewerbungen können jederzeit, sollten jedoch mindestens vier bis sieben Monate vor dem gewünschten Auswahltermin bei der Humboldt-Stiftung eingereicht werden. Das Auswahlgremium tagt im Februar, Juni und Oktober eines jeden Jahres.

Bewerbungsfrist: Keine. Das Programm ist jederzeit für Anträge offen.

Weitere Informationen finden Sie online

  nach oben


 

Förderprogramm “Cortexplorer” für Neurowissenschaften

Das Förderprogramm „cortexplorer“ der Hertie-Stiftung unterstützt HirnforscherInnen darin, in ihrer Arbeit neue Wege zu gehen und wissenschaftliches Neuland zu betreten. Der Fokus des Programms liegt auf neuen und innovativen Forschungsprojekten in den Neurowissenschaften. Das Programm ist jederzeit für Anträge offen. Eine Förderung erfolgt nach individuellem Bedarf.
Anträge können alle WissenschaftlerInnen stellen, die an einer deutschen Forschungseinrichtung arbeiten oder die an einer europäischen Forschungseinrichtung tätig sind und ein Kooperationsprojekt mit einer deutschen Arbeitsgruppe beantragen wollen. Vor der Antragstellung empfiehlt es sich, mit der Stiftung Kontakt aufzunehmen.

Bewerbungsfrist: Keine. Das Programm ist jederzeit für Anträge offen.

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Max-Kade-Stipendium für Naturwissenschaften und Medizin

Die Max-Kade-Foundation bietet im Rahmen eines Stipendienprogramms die Möglichkeit, für einen Forschungsaufenthalt ein Jahr in die USA zu gehen. Das Programm richtet sich an überdurchschnittlich qualifizierte Postdoktorandinnen und Postdoktoranden sowie Nachwuchswissenschaftler/Innen der Naturwissenschaften und der Medizin. Die Altersgrenze liegt bei 45 Jahren. Die Förderung umfasst ein Grundstipendium in Höhe von 40.000 US-Dollar, zusätzlich gibt es Reisemittel, ggf. auch für Ehepartner und/oder Kinder.

Bewerbungsfrist: Keine. Anträge können jederzeit gestellt werden.

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Leopoldina-Postdoc-Stipendium für Naturwissenschaften und Medizin

Die Leopoldina vergibt ein "Leopoldina-Postdoc-Stipendium" an herausragende promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zielgruppe sind dabei vor allem jüngere NachwuchswissenschaftlerInnen aus naturwissenschaftlichen und medizinischen Fachgebieten, die bereits ein eigenständiges Forschungsprofil erkennen lassen.
Anträge können jederzeit eingereicht werden. Entscheidungen werden viermal jährlich gefällt. Eine Bewerbung kann bis zu sieben Jahren nach Abschluss der Promotion erfolgen. Deutsche WissenschaftlerInnen müssen Forschungsstätten im Ausland wählen. Österreichische und schweizerische WissenschaftlerInnen können sich nur für Gastinstitute in Deutschland bewerben. Die Förderung beinhaltet ein personengebundenes, individuelles Vollstipendium zur Durchführung eigenständiger Projekte an den renommiertesten Forschungsstätten des jeweiligen Fachgebietes im Ausland.

Bewerbungsfrist: Keine, Anträge können jederzeit eingereicht werden. Entscheidungen werden viermal jährlich gefällt. Vergabesitzungen werden durchschnittlich alle drei bis vier Monate durchgeführt.

Weitere Informationen online

 nach oben


 

Dr. Wilhelmy-GSO-Reisekostenprogramm für MINT-Fächer

Mit dem neuen "Dr. Wilhelmy-GSO-Reisekostenprogramm" für deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Ausland möchten die Dr. Wilhelmy-Stiftung und die German Scholars Organization (GSO) die Willkommenskultur in Deutschland verbessern und einen Beitrag zur weiteren Internationalisierung der deutschen Forschung leisten.
Das Programm richtet sich an Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Deutschland, die deutsche Forscherinnen und Forscher aus dem Ausland rekrutieren möchten. Reisekosten zu Bewerbungsgesprächen können aus Programmmitteln bis zu einer Höhe von 2.000 Euro erstattet werden. Das Programm ist dabei auf die sogenannten MINT-Fächer beschränkt.

Bewerbungsfrist: Keine. Anträge werden ab sofort von der GSO entgegengenommen.

Weitere Informationen online

 nach oben


 

EMBO-Fellowships

EMBO ist eine Gesellschaft zur Förderung der Lebenswissenschaften und möchte mit den angebotenen Stipendien die internationale Mobilität von Nachwuchswissenschaftler/innen fördern. Derzeitig ist eine Bewerbung für sogenannte Short-Term Fellowships möglich, die einen bis zu dreimonatigen Forschungsaufenthalt im Ausland finanzieren.

Bewerbungsfrist für Short-Term Fellowships: Keine. Anträge können jederzeit eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Short-Term Fellowships online

 nach oben


KARRIERE


 

Auf der Suche nach einer guten Stelle? 

Ein Einstieg kann gelingen auf einer der zahlreichen Karrieremessen

nach oben


PRESSESCHAU


 

Open-Access-Finanzierung für Publikationen aus FP7-Projekten

Über das von der EU-Kommission geförderte Projekt “OpenAIRE2020” können zukünftig Open Access-Publikationen aus bereits beendeten Vorhaben des 7. Forschungsrahmenprogramms gefördert werden. Die Pilotmaßnahme „EC FP7 Post-Grant Gold Open Access“ ermöglicht damit auch die Erstattung von Veröffentlichungskosten, die nach Abschluss eines ERC-Projekts entstanden sind. Maximal drei Open Access-Publikationen pro Projekt können gefördert werden. Dabei darf das Projektende bei Einreichung des Antrags auf Kostenerstattung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Die Maximalförderung beläuft sich pro peer-reviewed-Veröffentlichung auf 2.000 EUR, pro Monographie auf 6.000 EUR.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen sind in den Leitlinien des Piloten beschrieben. Das Projekt läuft bis zur Erschöpfung der bereitgestellten Mittel von insgesamt vier Millionen Euro, jedoch nicht länger als bis Ende April 2017.

Weitere Informationen online


 

Ratgeber für Nachwuchswissenschaftler von UniWiND

Der Universitätsverband zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland (UniWiND) hat ein Ratgeber-Handbuch mit dem Titel "Nach der Promotion: Übergang zur Postdoc-Phase und in den außeruniversitären Arbeitsmarkt" herausgegeben. Enthalten sind Informationen zu Unterstützungsangeboten an Universitäten und "Handlungsempfehlungen zur Förderung des Karriereübergangs". 

 Mehr Informationen online

 nach oben


English Newsletter


Content

 


NEWS


On a personal note:

The office of the OVG Graduate School is closed until August 19, 2015.

Wishing you a nice summer!

Barbara Witter

Palme

 go to top


 

Graduation Aid

The International Office of the Otto-von-Guericke-University Magdeburg announces 3 scholarships for foreign PhD students of the OVGU from August - December 2015, sponsored by the German Academic Exchange Service (DAAD).

More information about the 3 scholarships for foreign PhD students can be found here


 

Pictures and presentation files of the DocDay 2015 are online now.

 go to top


MAGDEBURG


 

Next CITAVI Course (in German)

  • September 15, 2015, 9:00 a.m.
  • Conference Room of the University Library

 


 

Series of Talks: Science in the Town Hall

September 28, 2015, 7 pm
High Flood Protection: Modelling Levee Breakage

  • Prof. Bernd Ettmer, Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft, Hochschule Magdeburg-Stendal

Talks will be in German!

go to top


EVENTS ELSEWHERE


 

The Falling Walls Lab

Share your ideas and get a scholarship. Great minds, 3 minutes, 1 day.

The Falling Walls Lab is a challenging, inspiring and interdisciplinary format for young bright minds. It offers the opportunity to excellent young academics and professionals to present their outstanding ideas, research projects and initiatives. Each participant is asked to present his/her work in 3 minutes. All disciplines are welcome: from agriculture, medicine, economics, engineering to the humanities. A prestigious jury from science and business awards the best participants.

Deadline for applications: August 31, 2015

Additional information online


 

GDCh Scientific Forum Chemistry

WIFO 2015 is actually a place where numerous beneficial features will be talked about. Many of these tend to be Synthesis And Catalysis, Resources And Environment, Energy, Life Sciences, Analytical Chemistry, Teaching Chemistry, History Of Chemistry, Chemistry and Molecular Sciences. WIFO 2015 is organized by European Association for Chemical and Molecular Sciences in conjunction with Division of Biochemistry of the German Chemical Society. WIFO 2015, GDCh Scientific Forum Chemistry will be scheduled in between 30 August, 2015 and 02 September, 2015

  • Where? Messe Dresden Germany
  • When?  30 August, 2015 and 02 September, 2015

More information online


 

Summer school "Science Communication"

From 7 to September 9, 2015 "Science in Dialogue" offers the Summer School "Science communication" in Braunschweig. Young researchers and young scientists from all disciplines to get to know professional techniques and formats of science communication.

Registrations are possible from now!

More information online

go to top


FELLOWSHIPS AND SUPPORT FOR PHD STUDENTS


 

Search engines and links to the major funding organizations


 

Funding of the printing costs for PhD theses "summa cum laude"

The publisher Logos, Berlin has started its own excellence initiative:

More information online (in German)

go to top


 

Award Opus Primum

In 2015 the Volkswagen Foundation is sponsoring the Opus Primum Prize for the best publication of the year produced by a young researcher. The prize Opus Primum of the Volkswagen Foundation is endowed with 10,000 euros. Opus Primum aimed at young scientists, who should not be older than 35 years. The best german-language publication of high scientific quality will be awarded. The prize money of 10,000 Euro is intended for own  further training in the research field, for the visit of scientific conferences or for the acquisition of literature for research projects.

Deadline for applications: August 15, 2015

http://www.volkswagenstiftung.de/opus-primum


 

Thesis competition "Promotion"

Submit your own dissertation to have it evaluated by a professional jury. The best dissertation will be published in the series "promotion" in the publishing house Barbara Budrich! Participation is open to anyone looking for a dissertation made in one of the five Departments of the publisher (Education, Gender Studies,Politics, social work, sociology) within one year before the deadline. The submitted dissertations must have been evaluated with "magna cum laude" or better.

Deadline for applications: August 31, 2015

http://www.budrich-academic.de/de/studieren/promotion/.

go to top


 

20 “ADD-ON FELLOWSHIPS” TO PROMOTE GRADUATE STUDENTS AND POST-DOCS

The Joachim Herz Stiftung has launched a new fellowship program to foster interdisciplinary skills and support the careers of young scientists from various disciplines who conduct research in systems biology and neighboring fields. The “Add-on Fellowships for Interdisciplinary Science” do not cover living expenses. Instead, they allow PhD candidates and postdocs who are interested in further training in neighboring disciplines to attend conferences, finance research stays or undertake professional training needed in order to gain new insights into relevant research methods.

The fellowships enable interdisciplinary research and qualification (e.g. stays at a research lab and participation in conferences), initial requirements (PC, software, etc.), participation in events of the Joachim Herz Stiftung and fellowship meetings. Up to 20 young researchers will receive a maximum amount of € 12,000 per person to be spent over a period of two years. For fellows with children, additional funds are available to cover specific costs, e.g. related to childcare.will be provided with additional funds for the reconcilability of family and job.

Further information on the application requirements and the application process can be found online 

Deadline: September 1, 2015


 

Boehringer Ingelheim Fellowships (Biomedicine)

The Boehringer Ingelheim Fonds awards PhD fellowships to outstanding junior scientists (max. age: 27 years) who wish to pursue an ambitious PhD project of approximately 3 years in basic biomedical research in an internationally leading laboratory. For further details please refer to "Who can apply?". The peer-review-based selection process is highly competitive. Applicants should therefore be outstanding in all three selection criteria.

Application Deadlines: October 1, February 1, June 1

More information online

go to top


 

Johannes Hübner Foundation promotes research and development projects on scientific and technical fields

German and International PhD students are supported. A need has to be proven.

Application Deadline:  September 21

More information online

go to top


 

Travel Grants by Fritz Thyssen Foundation

The sole purpose of the foundation is the direct support of scholarship and research in universities and non-profit research institutions, primarily in Germany, with special emphasis on giving help to young scholars and scientists.

It is possible to apply for funds to cover travel costs which arise in connection with scholarly or scientific research.

Deadlines: Applications for travel grants may be submitted at any time.

More information on travel grants online

go to top


 

Travel Grants by Boehringer Ingelheim Fonds 

The Boehringer Ingelheim Fonds offers travel grants for PhD students and postdocs who would like to learn clearly-defined methods which will help them to pursue experimental projects in basic biomedical research. Travel grants, covering the expenses for travel, lodging and course fees are awarded for short-term visits of up to 3 months.

More information online

go to top


JUNIOR RESEARCH GROUPS /  POST-DOC FUNDING


 

Extensive collection of prices for postdocs at the website of KIT - Karlsruhe House of Young Scientists

go to top


 

Mildred Scheel Post-Doc Programme

The German Cancer Aid supports young physicians and natural scientists, holding a doctoral degree, who want to run a project on clinic-related basic research in oncology or clinical cancer research at a prestigous research institution abroad. There are four application deadlines per year.

Application Deadline for the next assessments:

  • August 4, 2015, 1 pm
  • October 27, 2015, 1 pm

More information online

go to top


 

The European Molecular Biology Organization (EMBO) awards Long-Term Fellowships to support post-doctoral research visits to laboratories throughout Europe and the world for a period of up to two years.

Eligible are applicants or institutes from one of the EMBO Member States. The applicant researchers need to hold a doctorate degree or equivalent at the start of the fellowship. Furthermore, applicants must have at least one first author publication accepted in press or published in an international peer reviewed journal.

Please note that EMBO Long-Term Fellowships are mobility fellowships. Therefore, all applications must involve a change of country.

The stipend is a subsistence allowance and is intended to cover the cost of living in the host country. The value of the stipend depends on the country being visited.

Deadline is August 14th, 2015.

Additional information online


 

20 “ADD-ON FELLOWSHIPS” TO PROMOTE GRADUATE STUDENTS AND POST-DOCS

The Joachim Herz Stiftung has launched a new fellowship program to foster interdisciplinary skills and support the careers of young scientists from various disciplines who conduct research in systems biology and neighboring fields. The “Add-on Fellowships for Interdisciplinary Science” do not cover living expenses. Instead, they allow PhD candidates and postdocs who are interested in further training in neighboring disciplines to attend conferences, finance research stays or undertake professional training needed in order to gain new insights into relevant research methods.

The fellowships enable interdisciplinary research and qualification (e.g. stays at a research lab and participation in conferences), initial requirements (PC, software, etc.), participation in events of the Joachim Herz Stiftung and fellowship meetings. Up to 20 young researchers will receive a maximum amount of € 12,000 per person to be spent over a period of two years. For fellows with children, additional funds are available to cover specific costs, e.g. related to childcare.will be provided with additional funds for the reconcilability of family and job.

Further information on the application requirements and the application process can be found online

Deadline: September 1, 2015


 

Experiment!

The Volkswagen Foundation is funding fundamentally new research concepts, even though the outcome is indefinite, in its initiative "Experiment!".

The initiative addresses researchers in science, engineering, and life sciences, including behavioral biology and experimental psychology, who want to put a potentially transformative research idea to the test. A concept failure as well as unexpected findings are acceptable results.

To be eligible, applicants must hold at least a PhD/doctoral degree and must be working at a German university or research institution by the start of their project at the latest. They can apply for up to 100,000 Euros of funding for a period of 18 months in order to try to find preliminary evidence for the concept's potential during an exploratory phase.

Upcoming deadline for applications: September 1st, 2015

More information online

go to top


 

The research programme “security, society and the state” of the Gerda Henkel Foundation addresses scholars of all disciplines in the humanities and social sciences who have obtained their PhD or post-doctoral lecture qualification. Types of funding include grants for research scholarships and research projects.

A research scholarship is usually granted to scholars who will work on a specific project on their own. The funding period is generally between one and 24 months. The monthly scholarship for postdocs amounts to 2.000 euros and for scholars with post-doctoral lecture qualification 2.700 euros.


Deadline is December 4, 2015

For additional information, please check: http://www.gerda-henkel-stiftung.de/spsss_eng

 


 

The Feodor Lynen Research Fellowship program

The Alexander von Humboldt Foundation is running a fellowship program, the Feodor Lynen Research Fellowship program, for researchers from Germany (all disciplines) who want to spend 6 to 24 months on a research stay abroad. Fellowships are available for postdocs (up to four years after completing their doctorate) and experienced researchers (up to twelve years after completing their doctorate). Postdoc fellowships have a duration of 6-24 months, fellowships for experienced researchers have a duration of 6-18 months (divisible into a maximum of three visits over three years). Applications can be handed in at any time but should be handed in at least four to seven months prior to the desired deadline for evaluation. Evaluations are carried out each year in February, June, and October.

Applications can be sent in any time.

More information online

go to top


 

Funding Programme „Cortexplorer“ for Neurosciences

With its funding programme "cortexplorer", the Hertie Foundation hopes to encourage brain researchers to try new approaches. The programme focuses on unusual research projects that address highly topical, socially relevant issues with an emphasis on neuroscience. The programme is open to applications at all times. Researchers can apply for funding to cover material, staffing and/or travel costs, depending on the requirements of the project. Eligible are scientists working at German research institutions and those working at European research institutions who want to apply for a collaborative project with a German research group. It is recommended to get in touch with the Foundation prior to handing in any application.

Applications can be sent in any time.

More information online

go to top


 

Max Kade Fellowships for Natural Sciences and Medicine

The Max Kade Foundation Fellowship Programme offers the possibility to apply for a one-year research stay in the USA. The programme addresses postdoctoral scientists and young researchers from the fields of natural sciences and medicine under the age of 45. The basic fellowship totals US-Dollar 40,000 plus travel allowances, also for spouses and/or children.

Proposals may be submitted at any time.

More information online

go to top


 

Leopoldina Postdoc Scholarship for Natural Sciences and Medicine

The Leopoldina awards the Leopoldina Postdoc Scholarship to outstanding postdoctoral scientists in Germany, Austria and Switzerland. The programme is aimed at up-and-coming young scientists who have already begun conducting independent research in natural science and medicine. The applicants must have completed their doctoral degree within the last seven years.
Scholarship recipients are given the opportunity to carry out their own independent project abroad at one of the most renowned research institutes in their field. German research fellows have to choose a foreign research institute, while Austrian and Swiss research fellows must select a host institute in Germany.

Applications may be submitted at any time. Scholarships are awarded four times a year.

More information online

go to top


 

Dr. Wilhelmy-GSO-Travel Grants Programme for STEM Disciplines

With this new travel grants programe, the Dr. Wilhelmy Foundation and the German Scholars Organization (GSO) want to contribute to the the internationalisation of the German research landscape. The programme adresses universities, universities of applied sciences and non-university research institutions in Germany, which want to recruit German researchers from abroad. Travel costs up to 2.000 € can be refunded. The programme is limited to the recruitment of researchers within the STEM fields.

Application Deadline: Applications may be submitted at any time.

More information online (German only)

go to top


 

EMBO-Fellowships

EMBO is an organisation promoting excellence in life sciences and aims to promote the international mobility of junior scientists. At the moment, you can apply for Short-Term Fellowships which make it possible to have a research stay abroad for up to three months.

Application Deadline for Short-Term Fellowships: none. Applications can be submitted at any time.

More information on the Short-Term Fellowships online

go to top


CAREER


 

Looking for a job?

There are many Career Fairs in Germany

go to top


PRESS REVIEW


 

FP7 post-grant Open Access publishing funds pilot

The EC has launched a Pilot to fund OA publications for finalized FP7 projects through the OpenAIRE project. This post-grant Open Access Pilot provides an additional instrument to make FP7 project research results Open Access. It does not affect authors' freedom to choose which way their project publications should be made Open Access. Four million Euros are being provided by the EC to support Open Access publications arising from FP7 projects finished no longer than two years ago at funding request submission time A maximum of three publications per project will be funded provided they meet the technical requirements. Funded document types will include research articles, monographs, book chapters and conference proceedings. Data papers and software papers are considered research articles for the purpose of this Pilot.

A maximum of €2,000 funding will be provided for covering the Open Access publication fees for research articles, book chapters and conference proceedings. A maximum of €6,000 will be allocated for publishing Open Access monographs

The pilot will run until the funding is exhausted, but for no longer than two years (until the end of April 2017).

More information online


 

Guides for Young Scientists


The German University Association of Advanced Graduate Training (GUAT - UniWiND) has published a handbook with the title " Nach der Promotion: Übergang zur Postdoc-Phase und in den außeruniversitären Arbeitsmarkt (After obtaining the doctorate: transitions to the postdoc phase, and in the non-academic job market").

More information online

go to top


 Deutsch