03.-04.04.2018: Perspektiven außerhalb der Wissenschaft: Karriereplanung

Zielgruppe

Doktorand/innen im letzten Drittel der Promotion, Postdoktorand/innen.

 

Ziel

In der Phase der wissenschaftlichen Qualifikation besteht häufig Unsicherheit, wie die weitere Karriere geplant werden sollte und geplant werden kann. De facto haben Sie als Akademiker/innen hervorragende Chancen, einen beruflichen Weg einzuschlagen, der zu Ihnen passt und der langfristig Inspiration weckt und zu innerer Zufriedenheit führt. Der Workshop unterstützt Sie, diesen Weg zu konkretisieren. Ausgehend von den Möglichkeiten, die sich mit Ihrem individuellen Profil beruflich bieten, steht im Fokus die Frage, wie Sie solche Optionen realisieren können. Das Seminar versteht sich als Hilfestellung zur bewussten Planung für eine Karriere außerhalb der Wissenschaft, d.h. in der freien Wirtschaft oder auch in einem anderen Berufsfeld.

 

Inhalt in Stichworten

  • Karriereoptionen in Wirtschaft, Verwaltung, etc.
  • Potentialanalyse hinsichtlich Qualifikationen und Kompetenzen
  • Werte als individuelle „Treiber“ der Berufs- und Lebensplanung
  • Spielregeln, Einflussfaktoren, Planbarkeit einer Karriere in der Wirtschaft und andernorts
  • Berufswünsche und –visionen - Stimmigkeit von Wunsch und Realität
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben/Familie
  • Beruflicher Netzwerkaufbau und –pflege
  • Kreative Stellensuche – Informieren und Zupacken
  • Konkretisierung planbarer Schritte auf dem Weg ins Berufsleben

In dem Workshop geht es nicht darum, ein Patentrezept für „erfolgreiche Karrieren“ zu vermitteln, sondern individuell Ihre Karriereplanung zu unterstützen. Neben der Wissensvermittlung wird vor allem Raum zur Reflexion und zu einer systematisch angeleiteten Entwicklung von Ideen und deren schrittweise konkreter Umsetzung gegeben.

 

Methoden

  • Kleingruppen- und Einzelarbeit
  • Kurzvorträge
  • Ressourcen- und lösungsorientierte Coaching-Techniken

 

Trainer

M.A. Matthias Merkelbach, Impulsplus