architecture-980x250

04.03.2020: Open Science - Open Data

09:30 Uhr | Vortragsraum der Universitätsbibliothek

Vortag und Podiumsdiskussion mit

  • Ian Wolff, Open Access Beauftragter der OVGU,

  • Martina Hagen, Leiterin der Forschungsförderberatung und

  • Ralf Regener, Leiter der Abteilung Medienbearbeitung

  • Falk Lüsebrink, Wissenschaftler an der Medizinischen Fakultät

(zweisprachig deutsch und englisch)

 

Wissenschaft ist nicht denkbar ohne den Austausch von Wissen. Wir erleben den Übergang zum Open Access Publishing in immer rascherem Tempo, und das Ideal eines freien Zugangs zu neuen Erkenntnissen hat sich weit verbreitet. Was aber bedeutet eigentlich Open Science und Open Data – welche Chancen ergeben sich für die Wissenschaft, welche Risiken sind damit vielleicht verbunden, wieviel Offenheit erzwingen die Fördermittegeber und welche Dienstleistungen kann die OVGU ihren Wissenschaftler*innen bieten? Wir laden Sie ein, sich zu informieren und mit den Experten an der OVGU zu diskutieren.

ABLAUF

     
09:30 Uhr

Begrüßung

Annette Hoeschen,
Referentin für Postdocs in der Graduate Academy

     
09:40 Uhr Impulsreferate:  
  Open Access, Open Science: eine Einführung Ian Wolff, Open Access Beauftragter der OVGU
  Was fordern die Fördermittelgeber? Martina Hagen, Leiterin der Forschungsförderberatung
  Services der UB im Bereich Open Science Ralf Regener, Leiter der Abteilung Medienbearbeitung
     
10:30 Uhr Podiumsdiskussion: Wie offen sollen unsere Daten sein? 
  Auf dem Podium: Martina Hagen
    Falk Lüsebrink, Medizinische Fakultät, Klinik für Neurologie
    Ralf Regener
    Ian Wolff
     
  Moderation: Annette Hoeschen
     

 

> ANMELDUNG

 

> DOWNLOAD POSTER

Letzte Änderung: 27.02.2020 - Ansprechpartner: Dr. Barbara Witter